Fachtag am 30. September 2020

Steuerfachtag 2020

Aktuelle Entwicklungen in der (Umsatz-)Besteuerung der öffentlichen Hand

Bundesweiter Fachtag für Leiter*innen und Mitarbeiter*innen der kommunalen Steuerämter und Finanzverwaltungen, Kämmereien, Rechnungsprüfung, kommunalen Unternehmen und für Mandatsträger*innen
Teilnahmegebühr
349,00 Euro

Sehr geehrte Damen und Herren,

in den vergangen Monaten hat die Bundesregierung zahlreiche steuerliche Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise ergriffen. So hat sie z.B. das sogenannte Corona-Steuerhilfegesetz verabschiedet, welches u.a. neben der Umsatzsteuer-Senkung die Verlängerung des Optionszeitraums für die Anwendung des §2b UStG um weitere zwei Jahre bis zum 31.12.2022 vorsieht. Zuvor hatten die Länder Hessen und NRW bereits eine Bundesratsinitiative für eine längere Übergangsfrist angestoßen und dies mit der bestehenden Unklarheit hinsichtlich der rechtssicheren Umsetzung der neuen Regelungen in den Kommunen begründet.
Die §2b UStG-Problematik wird im ersten Teil des diesjährigen Steuerfachtags aufgegriffen und mit konkreten Praxisproblemen und -erfahrungen untermauert. Dabei wird zugleich auf die mit den aktuellen steuerlichen Maßnahmen verbundenen Herausforderungen eingegangen. Im Fokus steht hierbei die Umsatzbesteuerung.

Zum besseren Verständnis steuerrechtlicher Entscheidungen soll im zweiten Teil des Fachtags der Bericht aus dem EuGH beitragen. Von Luxemburg wird anschließend auf die nationalen Gerichte geblickt, sowie das Spannungsfeld zwischen dem Haushalts- und Steuerrecht aufgezeigt.

Der Fachtag wird wie im vergangenen Jahr mit einer Podiumsdiskussion zur Steuerpflicht der Kommunen erschließen. Die Veranstaltung bietet damit einem breiten Interessent*innenkreis ein Forum der intensiven Wissensvermittlung und des Erfahrungsaustauschs.

In diesem Jahr können erstmals Interessent*innen, die aufgrund der begrenzten Tagungskapazität nicht vor Ort sein können oder die an einer Teilnahme aus sonstigen Gründen gehindert sind, alle Vorträge live im Internet verfolgen.

Beachten Sie bitte auch das Online-Seminar "Mehrwertsteuersenkung" am Tag vor dem Fachtag: Dienstag, 29.09.2020, Code: WESTA085.

Ich freue mich über Ihr Interesse und Ihre Teilnahme direkt vor Ort oder online.

Ihr

Dr. Andreas Urbich, Geschäftsführer des KBW e. V.

Tagungsorganisation

Tagungsablauf

Mittwoch, 30. September 2020
09:30 Uhr
Eröffnung und Begrüßung
Dr. Andreas Urbich, Geschäftsführer KBW e. V.
09:45 Uhr
Update § 2b UStG – der Countdown läuft. Anwendungsfragen und Praxisfälle
Christian Trost, Diplom-Betriebswirt (FH), Steuerberater
10:45 Uhr
§ 2b UStG – Empfehlungen und Umsetzungsfahrplan der Stadt Meppen
Michael Schoo, stellv. Kämmerer der Stadt Meppen
11:30 Uhr
Mittagspause
12:30 Uhr
Der EuGH als „Finanzgericht"? Zum besseren Verständnis steuerrechtlicher Entscheidungen des EuGH
Prof. Dr. David Hummel, Referent am Europäischen Gerichtshof in Luxemburg
13:45 Uhr
Kommunikationspause
14:15 Uhr
Haushalts- vs. Steuerrecht – Gewinnermittlung für BgA sowie aktuelle Entscheidungen der Gerichte
Friederike Trommer, Diplom-Verwaltungswirtin (FH), Bürgermeisterin für Finanzen, Bildung und Soziales – Frau Trommer wird online zugeschaltet
15:30 Uhr
Kommunikationspause
15:50 Uhr
Steuerpflicht der Kommunen – Ihre Fragen an unsere Fachexpert*innen
Podiumsdiskussion
gegen 16:45 Uhr
Ende der Tagung
Moderation: Christian Trost

Inhaltsangabe zu den Vorträgen

Update § 2b UStG – der Countdown läuft. Anwendungsfragen und Praxisfälle

Herr Christian Trost
Der Countdown im Rahmen der Umstellungsphase läuft. Der Vortrag zeigt zum einen auf, wie die Zeit bis zum Inkrafttreten der gesetzlichen Neuregelung am 01.01.2021 für juristische Personen des öffentlichen Rechts genutzt werden kann. Zum anderen werden § 2b-Praxisfälle unter Berücksichtigung der aktuellen BMF-Schreiben erläutert und Lösungsansätze für die Anwender in den kommunalen Finanzabteilungen gegeben.
Schwerpunkte:
  • Erläuterungen der aktuellen BMF-Schreiben zu dem Thema § 2b UStG
  • Gestaltungshinweise für die interkommunale Zusammenarbeit
  • Umstellungszeitpunkt: Bis wann ist was bei dem Finanzamt zu melden?
  • Umsetzungsfahrplan

§ 2b UStG – Empfehlungen und Umsetzungsfahrplan der Stadt Meppen

Michael Schoo, stellv. Kämmerer der Stadt Meppen
Im Rahmen des Vortrags wird über die Umstellung auf das neue Umsatzsteuerrecht der Stadt Meppen berichtet. Aus den wesentlichen Ergebnissen einer Bestandsanalyse zu Projektbeginn werden Empfehlungen für die Praxis abgeleitet. Letztere werden im Umsetzungsfahrplan der Stadt Meppen berücksichtigt, der exemplarisch kurz vorgestellt wird.
Schwerpunkte
  • Der Weg zur Erfassung der umsatzsteuerrechtlichen Situation bei der Stadt Meppen
  • Erfahrungen im Rahmen des Haushaltsscreenings. Welche Empfehlungen können hieraus abgeleitet werden?
  • Behandlung von einzelnen konkreten Fallbeispielen
  • Was ist bei der Stadt Meppen noch umzusetzen, bevor spätestens zum 01.01.2023 auf das neue Recht umgestellt werden kann?

Der EuGH als „Finanzgericht"? Zum besseren Verständnis steuerrechtlicher Entscheidungen des EuGH

Herr Prof. Dr. David Hummel
Den Entscheidungen des EuGH kommt sowohl im direkten Steuerrecht als auch bzw. insbesondere im Mehrwertsteuerrecht eine entscheidende Rolle bei der Auslegung des Unionsrechts und der daraus resultierenden Auslegung des nationalen Rechts zu. Für das Verständnis dieser Entscheidungen ist es wichtig, sich die Funktion des EuGH und seine Arbeitsweise bewusst zu machen. Der derzeitige Umgang mit Entscheidungen des Gerichtshofs in Deutschland wird der Forderung nach einer einheitlichen Auslegung der EuGH-Entscheidungen in den EU-Mitgliedstaaten nur teilweise gerecht. Der Vortrag soll zum besseren Verständnis der steuerrechtlichen Entscheidungen des EuGH beitragen.

Haushalts- vs. Steuerrecht – Gewinnermittlung für BgA sowie aktuelle Entscheidungen der Gerichte

Friederike Trommer, Diplom-Verwaltungswirtin (FH), Bürgermeisterin für Finanzen, Bildung und Soziales
Der Vortrag greift zwei Schwerpunkte auf. Im ersten Teil soll die Gewinnermittlung für Betriebe gewerblicher Art (BgA) auf Grundlage der kommunalen Jahresabschlüsse näher beleuchtet werden. Ziel einer geordneten Buchführung soll es sein, die Daten für steuerliche Abschlüsse unmittelbar aus dem Jahresabschluss einer Kommune ableiten, zumindest aber plausibilisieren, zu können. Allerdings stehen zwischen dem Haushalts- und Steuerrecht einige Hürden, die es zu überspringen gilt. Darüber hinaus sollen im zweiten Teil aktuelle Entscheidungen der Gerichte und deren Auswirkungen auf die Besteuerung der öffentlichen Hand erörtert werden.

Referentinnen und Referenten

Christian Trost
Christian Trost
Christian Trost
Herr Christian Trost ist Diplom-Betriebswirt (FH), Steuerberater und Geschäftsführer bei der Concunia GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft. Er besitzt umfangreiche Beratungserfahrungen bei öffentlichen Körperschaften. Herr Trost leitet die kommunale Steuerabteilung der Concunia. Weiter ist er Autor verschiedener Veröffentlichungen sowie als Referent für steuerliche Themen im gesamten Bundesgebiet tätig.
Michael Schoo
Michael Schoo
Michael Schoo
Michael Schoo ist bei der Stadt Meppen als stellvertretender Kämmerer im Fachbereich Zentrale Finanzwirtschaft tätig. Dort ist er unter anderem auch für die Abwicklung aller steuerrechtlichen Angelegenheiten der Stadt Meppen zuständig. Nebenberuflich hat Herr Schoo bis 2017 ein Master-Studium an der Hochschule Osnabrück absolviert. Seine Masterarbeit, die er mit der Gesamtnote 1,3 bestanden hat, hat er zum Thema "Systemwechsel in der Umsatzsteuer in kommunalen Betrieben und Einrichtungen durch den neuen § 2b UStG" verfasst. Im Rahmen seiner Abschlussarbeit für die Umstellung auf das neue Umsatzsteuerrecht hat er auch eine Bestandsanalyse bei der Stadt Meppen durchgeführt.
Prof. Dr. David Hummel
Prof. Dr. David Hummel
Prof. Dr. David Hummel
Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Leipzig wurde er als wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Holger Stadie zu einem umsatzsteuerrechtlichen Thema im Jahr 2009 promoviert. Anschließend habilitierte er sich als Akademischer Assistent von Prof. Dr. Marc Desens im Jahr 2013 zum Thema "Rechtsformneutralität im Öffentlichen Recht" und erhielt die venia legendi für "Öffentliches Recht, insbesondere Steuerrecht und Öffentliches Wirtschaftsrecht". Mitte 2017 erfolgte die Ernennung zum Professor der Universität Leipzig. Seit Oktober 2016 arbeitet er als Referent am Gerichtshof der Europäischen Union im Kabinett der Generalanwältin Juliane Kokott in Luxemburg, wo er hauptsächlich für die steuerrechtlichen und beihilferechtlichen Verfahren zuständig ist. Prof. Dr. David Hummel wirkt daneben noch als Autor u.a. im Rau/Dürrwächter, Kommentar zum UStG; im Kirchhof/Söhn/Mellinghoff, Kommentar zum EStG und im Hübschmann/Hepp/Spitaler, Kommentar zur AO und FGO mit.
Friederike Trommer
Friederike Trommer
Friederike Trommer
Frau Friederike Trommer ist Diplom-Verwaltungswirtin (FH) und hat zum 01. Juli 2020 das Amt als Bürgermeisterin für Finanzen, Bildung und Soziales in der Großen Kreisstadt Coswig übernommen. Zuvor war sie Leiterin des Amtes für Finanzverwaltung im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und Referentin für Haushalts-, Kassen-, Rechnungswesen und Steuern beim Sächsischen Städte- und Gemeindetag. Frau Trommer ist seit mehr als 20 Jahren im kommunalen Bereich tätig und kennt daher die ganze Breite des kommunalen Alltags. Seit vielen Jahren ist sie nebenamtlich in der Aus- und Fortbildung aktiv und Mitautorin des Kommentars zur Sächsischen Gemeindeordnung sowie zahlreicher Fachveröffentlichungen.

Aussteller und Medienpartner

W. Reckinger Verlag
Der Verlag W. Reckinger veröffentlicht seit über 100 Jahren Fachliteratur für die Rechtspraxis. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Verwaltungsrecht, insbesondere dem Kassen- und Vollstreckungsrecht, dem Kommunalrecht und dem Öffentlichen Dienstrecht des Bundes sowie der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Die Publikationen der renommierten Fachautoren sind zu großen Teilen schon seit Jahrzehnten als Standardwerke etabliert. Fast alle Werke können Sie übrigens auch bequem online in den Datenbanken des Verlags abrufen. Fragen Sie uns nach einem Testzugang!

Tagungsort

Abacus Tierpark Hotel Berlin
Franz-Mett-Str. 3-9
D-10319 Berlin
Tel. +49 (0) 30 - 51 62
Fax +49 (0) 30 - 51 62 - 400
Website Abacus Tierpark Hotel

Ergänzende Seminare zum Thema

Diese Zusammenstellung enthält 15 Veranstaltungen.

Umsatzsteuer - Covid-19 - Umsatzsteuersenkung Mehrwertsteuersenkung

01
Mehrwertsteuersenkung Neu
29.09.2020
Online (Zoom)

Umsatzsteuer - Par. 2b UStG - Umstellungsprozesse

02
§ 2b UStG - so gelingt die Umstellung auf die neuen umsatzsteuerlichen Anforderungen für die Verwaltung inkl. Erläuterung der aktuellen BMF-Schreiben
03.11.2020
01.12.2020
08.12.2020
03.03.2021
23.06.2021
25.10.2021
30.11.2021
Düsseldorf
Berlin
Hamburg
Berlin
Hamburg
Düsseldorf
Berlin

Non-Profit - Gemeinnützigkeit Steuerrecht

03
Gemeinnützigkeit und Steuerrecht - Vereine, gGmbH, gemeinnützige Stiftungen und gemeinnützige Körperschaften in öffentlicher Trägerschaft
26.11. - 27.11.2020
08.04. - 09.04.2021
18.11. - 19.11.2021
Berlin
Berlin
Berlin

Steuerfachtag 2020

04
Steuerfachtag 2020: Aktuelle Entwicklungen in der (Umsatz)Besteuerung der öffentlichen Hand (Präsenzveranstaltung)
30.09.2020
Berlin

Steuerfachtag 2020 - Online-Fachtag

05
(Online-Tagung) Steuerfachtag 2020: Steuerfachtag 2020: Aktuelle Entwicklungen in der (Umsatz)Besteuerung der öffentlichen Hand
30.09.2020
Online (GoToWebinar)

Betriebe gewerblicher Art

06
Die Besteuerung der Betriebe gewerblicher Art (BgA)
04.05. - 06.05.2021
14.09. - 16.09.2021
Berlin
Berlin

Umsatzsteuer - Vertiefung

07
Die Umsatzsteuer der Städte und Gemeinden. Besondere Problemfelder aus der kommunalen Praxis
28.10.2020
30.11.2020
10.02.2021
16.04.2021
01.10.2021
24.11.2021
Berlin
Berlin
Berlin
Hannover
Berlin
Berlin

Steuerliche Betriebsprüfung Außenprüfung

08
Die steuerliche Betriebsprüfung: erfolgreiche Vorbereitung auf Außenprüfungen Neu
30.11.2020
03.03.2021
06.07.2021
Berlin
Frankfurt am Main
Stuttgart

Tax Compliance

09
Tax Compliance für öffentliche Körperschaften
21.01.2021
15.04.2021
16.09.2021
11.11.2021
Berlin
Berlin
Frankfurt am Main
Berlin

Umsatzsteuer Paragraph 2b UStG - Intensivseminawr

10
Ausweitung der Umsatzsteuerpflicht der juristischen Personen des öffentlichen Rechts durch den neuen § 2b und den Wegfall des § 2 Absatz 3 Umsatzsteuergesetz - Intensivseminar
02.11. - 06.11.2020
12.04. - 16.04.2021
25.10. - 29.10.2021
Online (GoToWebinar)
Online (GoToWebinar)
Online (GoToWebinar)

§ 2b UStG Buchführung - Umsatzsteuer

11
§ 2b UStG - Anforderungen an die Buchführung
18.11.2020
19.04.2021
17.11.2021
Berlin
Berlin
Berlin

Umsatzsteuer - Steuerrecht der öffentlichen Hand Ertragsteuer BgA Kapitalertragsteuer

12
Das Steuerrecht der öffentlichen Hand - Grundlagen, aktuelle Gesetzesänderungen und Rechtsprechung
05.11.2020
31.05.2021
03.11.2021
Berlin
Berlin
Berlin

Umsatzsteuer Update

13
Update Umsatzsteuer: Ausweitung der Umsatzsteuerpflicht und vorübergehende Senkung der Umsatzsteuersätze
20.10.2020
Online (GoToWebinar)

Abgabepflichten Kulturbetrieb

14
Abgabepflichten im Kulturbetrieb. Der Gastspielvertrag und seine Folgen: GEMA, Künstlersozialkasse, "Ausländersteuer" und sonstige Abgaben
24.09.2020
09.02.2021
10.03.2021
22.09.2021
Berlin
Berlin
Berlin
Berlin

Umsatzsteuer - Einführung

15
Systematische Einführung in die Umsatzsteuer der Städte und Gemeinden - wichtige Fragen der steuerlichen Praxis
26.10. - 27.10.2020
26.11. - 27.11.2020
08.02. - 09.02.2021
14.04. - 15.04.2021
29.09. - 30.09.2021
22.11. - 23.11.2021
Berlin
Berlin
Berlin
Hannover
Berlin
Berlin
Meine Merkliste
Ich habe 0 Veranstaltungen auf meine Merkliste gesetzt.