Fachtagung am 29. und 30. September 2022 in Berlin

Sozialrecht - SGB II

Das SGB II in der Praxis – Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen – spezielle Rechtsfragen

Bundesweite Fachtagung für Führungskräfte und Beschäftigte aus Jobcentern, Agenturen für Arbeit und Sozialämtern sowie für sonst interessierte Personen
Das war unsere Tagung "Sozialrecht - SGB II".

Sehr geehrte Tagungsinteressierte,

im letzten Jahr fand die Fachtagung SGB II unmittelbar vor der Bundestagswahl statt. Es konnte nur über Parteiprogramme gesprochen werden, ohne dass klar war, welchen Weg die neue Regierung einschlagen wird. Nunmehr liegen geringfügig mehr Informationen vor, das Bürgergeld wird stufenweise eingeführt, der Gesetzentwurf soll Ende September vorliegen. In einem Impulsvortrag befasst sich unser Referent mit den anstehenden Reformen und wird konkrete Ausblicke geben.

Das Bundessozialgericht hatte im vergangenen Jahr eine Vielzahl von Rechtsproblemen aus dem Grundsicherungsrecht zu klären. In bewährter Form werden einige Entscheidungen vorgestellt und Hintergründe beleuchtet. Mit der wichtigen Frage, ob die Jobcenter in Erfüllung ihrer Aufgaben die Inklusion ausreichend im Blick behalten, beschäftigt sich ein weiterer Vortrag.

Das Thema Unterhaltsheranziehung hat zunehmende Bedeutung. Im Rahmen der Tagung wird beleuchtet, wie Unterhaltsforderungen gegen Dritte sicher und effektiv geltend gemacht und typische Fehler vermieden werden können.

Sozialleistungsbetrug und Steuerbetrug sind zwei Delikte, die viele Gemeinsamkeiten aufweisen. Die sehr interessanten Ergebnisse einer vergleichenden Betrachtung geben Denkansätze, die auch für den Berufsalltag wichtig sein können.

Die Krisenherde dieser Welt, der Krieg in der Ukraine, die Corona Pandemie, die steigenden Lebenshaltungskosten und die unsicheren Ausblicke in die Zukunft, belasten viele Menschen. Dies ist der Nährboden für eine Vielzahl von Verschwörungstheorien. Hierauf wird in einem Vortrag näher eingehen und dargestellt, wie der Umgang mit diesen Menschen erfolgen kann. Hieran anknüpfend widmet sich ein Vortrag der Frage, wie die Kommunikation mit schwierigen Menschen gelingen kann.

Einen besonderen Wert legen wir auf die Förderung des Erfahrungsaustausches zwischen allen Beteiligten. Auch außerhalb der Vorträge besteht die Möglichkeit, mit den Referenten und Referentinnen ins Gespräch zu kommen.

Das Team des Kommunalen Bildungswerk e. V. freut sich darauf, Sie zu dieser Tagung in Berlin begrüßen zu dürfen.

Katja Knorscheidt

Geschäftsführerin

Kommunales Bildungswerk e. V.

Tagungsorganisation

Tagungsablauf

Donnerstag, 29. September 2022
09:15 Uhr
Eröffnung und Begrüßung
Katja Knorscheidt, Geschäftsführerin KBW e. V.
09:30 Uhr
Ausblicke im SGB II – Impulsvortrag
Dr. Klaus Bermig
10:00 Uhr
Das neue Bürgergeld Der große Wurf oder eine Mogelpackung Eine kurze Stellungnahme
Sylvia Pfeiffer
ca. 10:20 Uhr
Kommunikationspause
10:45 Uhr
Inklusion als Aufgabe des Jobcenters
Prof. Dr. Oliver Tolmein
12:00 Uhr
Mittagspause
13:00 Uhr
Aktuelle Rechtsprechung des BSG zum SGB II
Dr. Elke Roos
ca. 14:00 Uhr
Kommunikationspause
14:30 Uhr
Unterhalt sicher und effektiv geltend machen
Birgit Niepmann
15:45 Uhr
Abschlussdiskussion
gegen 16:15 Uhr
Ende des ersten Tagungstages
ca. 16:45 Uhr
Beginn des Rahmenprogramms
20:00 Uhr
gemeinsames Arbeitsessen
Freitag, 30. September 2022
08:30 Uhr
Sozialbetrug und Steuerhinterziehung im Vergleich
Prof. Dr. Guy Beuacamp
ca. 09:45 Uhr
kurze Kommunikationspause
10:00 Uhr
Verschwörungstheorien: Charakter, Verbreitung, Umgang
Dr. Jochen Roose
11:15 Uhr
kurze Kommunikationspause
11:30 Uhr
Aktuelle Probleme im Zusammenhang mit dem Rechtskreiswechsel für Geflüchtete aus der Ukraine
Sonja Müller
ca. 13:00 Uhr
gemeinsames Mittagessen
gg. 14:00 Uhr
Ende der Tagung
Moderation: Christian Scherney

Tagungsinhalt

Ausblicke im SGB II – Impulsvortrag

Dr. Klaus Bermig
Die Tagung vor einem Jahr fand unmittelbar vor der Bundestagswahl statt. Seinerzeit wurden Schwerpunkte zur Weiterentwicklung der Grundsicherung für Arbeitsuchende dargestellt und über das Machbare und Wünschbare gesprochen. Anknüpfend hieran wird das BMAS in seinem Impulsvortrag darstellen, welche politischen und fachlichen Entscheidungen inzwischen getroffen wurden und welche Fragen noch offen sind. Der Vortrag soll zu einer gemeinsamen Diskussion anregen.

Inklusion als Aufgabe des Jobcenters

Prof. Dr. Oliver Tolmein
§ 1 Abs. 2 SGB II verlangt, dass die Leistungen der Grundsicherung darauf auszurichten sind, dass behinderungsspezifische Nachteile überwunden werden. Das ist ein wichtiges Projekt – aber was ver-langt es? Und was können rechtliche Grundlagen und tatsächliche Zielsetzungen sein? Auch nicht einfach zu beantworten ist die Frage nach der Inklusion im Verfahren des Jobcenters bzw. der Agentur für Arbeit. Wie wird mit gehörlosen Arbeitssuchenden kommuniziert? Was ist zu beachten, wenn der Klient, die Klientin eine intellektuelle Beeinträchtigung hat? Der Vortrag umreißt Problemstellungen, Verfahrensrechte der Betroffenen und materielle Rechtsfragen, die sich ergeben, wenn es um Inklusi-on durch das Jobcenter geht.

Aktuelle Rechtsprechung des Bundessozialgerichts zum SGB II

Dr. Elke Roos
Im letzten Jahr hat das Bundessozialgericht erneut eine Vielzahl von Rechtsproblemen im Grundsicherungsrecht zu klären gehabt. Dazu gehören gleichbleibend aktuelle Einzelfragen nach der Reichweite des Europäischen Fürsorgeabkommens von 1953, nach dem freizügigkeitsbegründenden Arbeitnehmerstatus bei Ruhen des Beschäftigungsverhältnisses im Elterngeldbezug, der zeitlich unbegrenzten Fortwirkung des Arbeitnehmerstatus im Anschluss an ein genau ein Jahr bestehendes Beschäftigungsverhältnis und die Frage nach der Leistungspflicht des Sozialhilfeträgers bei alleinigem Aufenthaltsrecht zur Arbeitsuche. Härtefallmehrbedarfe wegen Fahrtkosten aus Anlass medizinischer Behandlungen oder zur Beziehungspflege waren Gegenstand höchstrichterlicher Klärung ebenso wie die Zahlung von Weiterbildungsprämien und die Übernahme von Kinderbetreuungskosten in der Weiterbildung. Und schließlich gab es immer wieder verfahrensrechtliche Problemstellungen, die der Klärung bedurften, etwa bei der abschließenden Feststellung von Leistungen nach vorläufiger Bewilligung und zwischenzeitlicher Zugehörigkeit zu einer anderen temporären Bedarfsgemeinschaft.

Unterhalt sicher und effektiv geltend machen

Birgit Niepmann
Der Vortrag zeigt mögliche Fehlerquellen bei der außergerichtlichen und gerichtlichen Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen auf und gibt Tipps für den Umgang mit schwierigen Verfahrensbeteiligten. Wie komme ich z.B. an die zur Unterhaltsberechnung notwendigen Auskünfte? Oder: Welches gerichtliche Verfahren wähle ich? Was muss ich in der mündlichen Verhandlung beachten?

Sozialbetrug und Steuerhinterziehung im Vergleich

Prof. Dr. Guy Beaucamp
Die Straftaten der Steuerhinterziehung und des Sozialbetruges werden selten gemeinsam betrachtet, vielleicht, weil die jeweiligen Täterkreise sehr unterschiedlich sind. Der Vortrag vergleicht die beiden Delikte und kommt zu dem Ergebnis, dass die Rechtsordnung Steuerhinterziehung deutlich milder behandelt als Sozialbetrug. Fraglich erscheint, ob es plausible Rechtfertigungsgründe für diese Ungleichbehandlung gibt.

Verschwörungstheorien: Charakter, Verbreitung, Umgang

Dr. Jochen Roose
Mit der Corona-Pandemie kamen Verschwörungstheorien auf, über eine erfundene Pandemie, Chips im Impfstoff und mit vielen anderen Behauptungen. Was sind Verschwörungstheorien, wer glaubt an sie und wie geht man mit Menschen um, die an Verschwörungstheorien glauben? Der Vortrag gibt einen Überblick über den Charakter von Verschwörungstheorien, ihre Verbreitung und eröffnet die Diskussion für die Frage, wie mit Menschen umgegangen werden kann, die an Verschwörungstheorien glauben.

Aktuelle Probleme im Zusammenhang mit dem Rechtskreiswechsel für Geflüchtete aus der Ukraine

Sonja Müller
Seit dem 1. Juni 2022 gilt für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine der Rechtskreiswechsel in die Grundsicherung nach dem SGB II oder SGB XII. Wie die Umsetzung in den ersten Monaten gelungen ist, welche Probleme es im Detail gibt und welche Lösungsansätze es gibt, wird Gegenstand des Vortrages sein.

Das neue Bürgergeld Der große Wurf oder eine Mogelpackung Eine kurze Stellungnahme

Sylvia Pfeiffer

Referierende in der Reihenfolge der Vorträge

Platzhalter Dozent
Die Informationen zu diesem Referenten ist aktuell nicht abrufbar.
Die Informationen zu diesem Referenten ist aktuell nicht abrufbar.
Platzhalter Dozent
Die Informationen zu diesem Referenten ist aktuell nicht abrufbar.
Die Informationen zu diesem Referenten ist aktuell nicht abrufbar.
Dr. Elke Roos
Dr. Elke Roos
Dr. Elke Roos
Dr. Elke Roos ist Vorsitzende Richterin am Bundessozialgericht. Nach Studium, Promotion und Referendarzeit war sie zunächst als Verwaltungsrätin tätig, bevor sie 1991 in die hessische Sozialgerichtsbarkeit eintrat. 2003 erfolgte die Ernennung zur Direktorin des Sozialgerichts Kassel. Seit 2006 ist Dr. Roos Richterin am Bundessozialgericht. Bis 2010 war sie Mitglied des für die Arbeitslosenversicherung und für Insolvenzgeldangelegenheiten zuständigen 11a./11. Senats, bis 2008 zudem Mitglied des für die Grundsicherung für Arbeitsuchende zuständigen 11b. Senats. 2011 wechselte Dr. Roos in den für Angelegenheiten der gesetzlichen Krankenversicherung zuständigen 1. Senat, 2014 als stellvertretende Vorsitzende in den u. a. für das soziale Entschädigungsrecht, Familienleistungen und den Rechtsschutz bei überlangen Gerichtsverfahren zuständigen 9./10. Senat, dessen Vorsitz sie 2016 übernahm. Dr. Roos ist daneben als Sponsoring- und Korruptionspräventionsbeauftragte sowie als Beschwerdestelle nach § 13 AGG tätig. Sie ist Vorsitzende der SGB III-Kommission des Deutschen Sozialgerichtstags und Mitherausgeberin von/Mitautorin in diversen Kommentaren und Fachzeitschriften.
Birgit Niepmann
Birgit Niepmann
Birgit Niepmann
Frau Birgit Niepmann war nach Studium und Referendarzeit in Bonn von 1981 bis 2022 als Richterin tätig, zunächst am Land- und Amtsgericht Köln, von 2007 bis 2013 beim Amtsgericht Siegburg und anschließend bis zu ihrer Pensionierung im Februar 2022 beim Amtsgericht Bonn. Frau Niepmann hat von 1991 an mit zwei kürzeren Unterbrechungen Familiensachen bearbeitet. Sie war zudem seit 2002 mit Aufgaben der Justizverwaltung befasst, anfangs beim Amtsgericht Köln, später als Direktorin der Amtsgerichte Siegburg und Bonn. Frau Niepmann ist zudem im Deutschen Familiengerichtstag als Vorsitzende der Unterhaltskommission und Mitglied des Vereinsvorstands tätig. Sie referiert regelmäßig im Bereich der Richter- und vor Allem der Anwaltsfortbildung und seit 2011 auch für das Kommunale Bildungswerk e. V. Als Mitautorin bearbeitet sie das im Verlag CH. Beck in München erschienene unterhaltsrechtliche Standardwerk "Die Rechtsprechung zur Höhe des Unterhalts".
Platzhalter Dozent
Die Informationen zu diesem Referenten ist aktuell nicht abrufbar.
Die Informationen zu diesem Referenten ist aktuell nicht abrufbar.
Platzhalter Dozent
Die Informationen zu diesem Referenten ist aktuell nicht abrufbar.
Die Informationen zu diesem Referenten ist aktuell nicht abrufbar.
Platzhalter Dozent
Die Informationen zu diesem Referenten ist aktuell nicht abrufbar.
Die Informationen zu diesem Referenten ist aktuell nicht abrufbar.
Christian Scherney
Christian Scherney
Christian Scherney
Christian Scherney hat in seinem beruflichen Leben bereits viele Aufgaben kompetent wahrgenommen. Neben einer Tätigkeit als Sachbearbeiter im Sozialamt wurde er zum Fallmanager ausgebildet. Danach folgte eine Fortbildung zum zertifizierten Jobcenter-Trainer. Nach der Leitung eines Call-Centers in einem großen Jobcenter und der Funktion eines stv. Bereichsleiters wurde er dort Pressesprecher und übte diese Tätigkeit langjährig aus. Aktuell prägen viele kommunikative Themen im Rahmen der Vorbereitung einer Großstadt auf die Fußball-Europameisterschaft 2024 seinen beruflichen Alltag. Besonders seine Fähigkeiten bei der Moderation großer Veranstaltungen, so auch bei den Fachtagungen des KBW, zeigen die gesamte Bandbreite seines Portfolios. Christian Scherney ist seit über 15 Jahren im Bereich Fortbildungen tätig.

Aussteller und Medienpartner

Wolters Kluwer

Wolters Kluwer ist in Deutschland ein führender Anbieter von Fachinformationen, Software und Services im Bereich Recht, Wirtschaft und Steuern. Wir unterstützen Experten in Kanzleien, Notariaten, Rechtsabteilungen und im Öffentlichen Sektor dabei, effizienter und besser zu arbeiten, Risiken zu minimieren und komplexe Problemstellungen sicher und überzeugt zu lösen. Unsere profunde Expertise in klar definierten Fachgebieten, Praxisnähe und anwendungsorientierte Technologie unterstützen unsere Kunden dabei, die richtigen Entscheidungen zu treffen und Transparenz, Sicherheit und Gerechtigkeit zu gewährleisten. Hauptsitz von Wolters Kluwer in Deutschland ist Hürth, das Unternehmen beschäftigt an über 20 Standorten rund 1.200 Mitarbeiter.

Mehr zur Firma erfahren: Website Wolters Kluwer

 

 

VHN – von Häfen & Neunaber Rechtsanwälte

Die Kanzlei VHN – von Häfen & Neunaber begleitet mit mehr als 10 Rechtsanwälten seit 15 Jahren bundesweit eine Vielzahl von Grundsicherungsträgern, Jobcentern und Kommunen bei der Bearbeitung von Klagen und Widersprüchen – juristisch wie strategisch. Die Fachanwälte und Sozialrechtsexperten übernehmen die Vertretung vor den Sozial- und Zivilgerichten, wobei wir über Prozesserfahrung vor allen bundesdeutschen Landessozialgerichten und insbesondere beim Bundessozialgericht verfügen. Die Kanzlei ist ausschließlich auf Behördenseite tätig. Neben der Prozessvertretung im Bereich SGG, steht die Kanzlei auch für Unterstützung im Bereich der übergegangenen Ansprüche, im Unterhaltsrecht, im Vergaberecht und in der Personalvertretung. Hier bieten die Experten auch Beratungskonzepte an, die eine grundsätzliche Optimierung der Organisationseinheiten zum Ziel haben. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne auf der diesjährigen KBW e.V. Fachtagung Sozialrecht/SGB II 2022 vor Ort zur Verfügung.

Sie erreichen die Kanzlei unter: Website VHN – von Häfen & Neunaber

 

 

 

PROSOZ Herten

Mit innovativen Lösungen, hoher Beratungskompetenz und praxisorientierter Qualifizierung hat sich der IT-Anbieter in den zurückliegenden drei Jahrzehnten zum führenden Software- und Beratungshaus für kommunale Verwaltungen entwickelt. In den Bereichen Arbeit und Soziales, Kinder- und Jugendhilfe sowie Bauen und Ordnung setzt das Unternehmen neben neuen Technologien und modernen IT-Infrastrukturen auf fundierte Fachkenntnisse aus der Verwaltungspraxis. Mit Beratungsdienstleistungen und Business Intelligence-Lösungen unterstützt PROSOZ Herten Kommunen dabei, Planungs-, Verwaltungs- und Steuerungsprozesse effizient zu gestalten.

Informieren Sie sich auch im Web: Website von PROSOZ Hersten

 

 

 

Rahmenprogramm

Tierpark Berlin - Führung „Weltretter-Tour“
Immer mehr Tierarten stehen durch die Zerstörung ihrer Lebensräume kurz vor dem Aussterben. Der Tierpark Berlin engagiert sich aktiv, um das zu verhindern. Gehen Sie auf eine Artenschutz-Expedition und nehmen Sie die wichtige Arbeit moderner Tierparks genauer unter die Lupe.
Führung durch die Gärten der Welt
Berlin zählt zu einer der grünsten Metropolen Europas Sie erleben eindrucksvoll die vielfältigen Gärten - orientalisch, japanisch, balinesisch oder europäisch. Mit einer ca. 120.minütigen Gesamtführung durch die Gärten der Welt werden Sie in eines der schönsten Naherholungsgebiete Berlins eingeladen. Die Führung dauert ca. 2 Stunden.

Tagungsort

ABACUS Tierpark Hotel Berlin
Franz-Mett-Str. 3-9
D-10319 Berlin
Tel. +49 (0) 30 - 51 62
Fax +49 (0) 30 - 51 62 – 400
Website Abacus Tierpark Hotel

Ergänzende Seminarempfehlungen

Diese Zusammenstellung enthält 35 Veranstaltungen.

Sozialrecht Überblick SGB I SGB XII

01
Sozialrecht kompakt: SGB I bis SGB XII im Überblick - Geltungsbereiche, Inhalte, Wechselwirkungen
10.09.2024
06.12.2024
14.03.2025
01.09.2025
Berlin
Berlin
Berlin
Berlin

SGB II - Kompakter Wochenkurs

02
SGB II - intensiv: von den Grundlagen der Leistungsgewährung bis zur Rückforderung
19.08. - 23.08.2024
02.12. - 06.12.2024
03.02. - 07.02.2025
12.05. - 16.05.2025
18.08. - 22.08.2025
01.12. - 05.12.2025
Berlin
Berlin, Online (Zoom)
Berlin
Berlin, Online (Zoom)
Berlin
Berlin, Online (Zoom)

SGB IX Kompakt für Einsteiger

03
SGB IX Kompakt für Einsteiger
07.08.2024
10.10.2024
11.02.2025
03.06.2025
21.10.2025
Online (Zoom)
Online (Zoom)
Online (Zoom)
Online (Zoom)
Online (Zoom)

SGB II - Leistungsrecht - Einführung

04
Das Leistungsrecht des SGB II - eine systematische Einführung
20.08. - 22.08.2024
26.11. - 28.11.2024
04.02. - 06.02.2025
11.03. - 13.03.2025
24.06. - 26.06.2025
23.09. - 25.09.2025
25.11. - 27.11.2025
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)

Einführung SGB XI

05
Systematische Einführung in das Elfte Sozialgesetzbuch (SGB XI) Neu
21.10.2024
13.05.2025
Online (Zoom)
Online (Zoom)

Bürgergeld und Wohngeld

06
Bürgergeld und Wohngeld - Schnittstellen zum SGB II und SGB XII
04.11.2024
16.06.2025
12.11.2025
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)

SGB II - Ordnungswidrigkeiten, Bußgeldverfahren, Auskunftspflicht Owig

07
Bußgeldverfahren im SGB II gegen Antragstellende und Leistungsbeziehende nach dem SGB II und auskunfts- und vorlagepflichtige Dritte
09.09. - 10.09.2024
26.11. - 27.11.2024
18.02. - 19.02.2025
17.03. - 18.03.2025
01.09. - 02.09.2025
09.10. - 10.10.2025
Mainz
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)
Mainz
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)

Unterhaltsrecht - SGB II - Durchsetzung/Zwangsvollstreckung

08
Unterhaltsansprüche - gerichtliche Durchsetzung und Zwangsvollstreckung durch Sozialverwaltung und Jobcenter
27.11. - 28.11.2024
28.04. - 29.04.2025
03.09. - 04.09.2025
24.11. - 25.11.2025
Hamburg
Berlin
Berlin
Berlin

SGB II/SGB III - Eingliederungsleistungen

09
Eingliederungsleistungen des SGB II und SGB III unter Berücksichtigung der Änderungen durch das Bürgergeld-Gesetz
02.12. - 03.12.2024
12.05. - 13.05.2025
11.12. - 12.12.2025
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)

SGB II/SGB XII - Bildung und Teilhabe (BuT)

10
Bedarfe für Bildung und Teilhabe (BuT)
30.09. - 02.10.2024
Online (Zoom)

Unterhaltsrecht - SGB II - Unterhaltsheranziehung f. Neueinsteiger

11
Unterhaltsheranziehung im SGB II: Grundlagen der Ermittlung und Berechnung von Kindes-, Ehegatten- und Betreuungsunterhalt - ein Seminar für Neueinsteiger:innen
16.10. - 17.10.2024
24.02. - 25.02.2025
30.06. - 01.07.2025
06.10. - 07.10.2025
Berlin
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)

SGB II - Zuwanderung Ausländer, Zusammenspiel von Ausländer- und Sozialrecht, Europarecht

12
Ausländer:innen im SGB II - Rahmenbedingungen, rechtliche Regelungen, aktuelle Entwicklungen. Zusammenspiel von Ausländer- und Sozialrecht unter Berücksichtigung des Europarechts
27.09.2024
21.02.2025
13.06.2025
26.09.2025
Online (Zoom)
Online (Zoom)
Online (Zoom)
Online (Zoom)

SGB II - Einkommensermittlung Selbstständiger

13
Einkommensermittlung bei Selbstständigen nach SGB II (für Leistungssachbearbeiter:innen und Arbeitsvermittler:innen)
21.08. - 22.08.2024
20.11. - 21.11.2024
26.03. - 27.03.2025
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)

SGB II - psychische Störungen Umgang

14
Umgang mit psychischen Störungen - Diagnosekriterien, adäquate Gesprächsführung und Fallbesprechungen für Beschäftigte im Rechtskreis des SGB II
13.11. - 15.11.2024
19.03. - 21.03.2025
20.08. - 22.08.2025
Berlin
Berlin
Berlin

Die sichere Bescheidwahl im SGB II

15
Die sichere Bescheidwahl im SGB II
13.11.2024
Online (Zoom)

Grundlagen der Berechnung des Einkommens Selbständiger im SGB II

16
Grundlagen der Berechnung des Einkommens Selbständiger im SGB II
28.10. - 29.10.2024
13.01. - 14.01.2025
01.04. - 02.04.2025
27.10. - 28.10.2025
Online (Zoom)
Online (Zoom)
Online (Zoom)
Online (Zoom)

SGB II - Eingliederungsleistungen behinderte Menschen Rehabilitation

17
Eingliederung in Arbeit von Menschen mit Behinderung im Rechtskreis des SGB II - Schwerbehindertenrecht, Leistungen an Arbeitgeber, Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben - Überblick über die Rechtsänderungen ab Januar 2025
21.10. - 22.10.2024
02.12. - 03.12.2024
10.02. - 11.02.2025
28.04. - 29.04.2025
24.11. - 25.11.2025
Berlin
Online (Zoom)
Berlin
Online (Zoom)
Online (Zoom)

SGB XI - Pflegereform Rechtsprechung

18
Elftes Sozialgesetzbuch (SGB XI) - Pflegereform(en) und aktuelle Rechtsprechung Neu
14.10.2024
20.05.2025
Online (Zoom)
Online (Zoom)

Bürgergeld Update 2024

19
Bürgergeld Update 2024: Aktuelle Änderungen und Erfahrungen seit der Einführung, Ausblick Kindergrundsicherung Neu
31.12.2024
Online (Zoom)

Gesetze verstehen für Nichtjuristen

20
Gesetze verstehen für Nichtjurist:innen - Schwerpunkt Sozialrecht
09.12.2024
Berlin, Online (Zoom)

Selbständige SGB II Rechtsprechung

21
Selbständige im SGB II - Aktuelle Rechtsprechung
24.09.2024
17.03.2025
15.09.2025
Online (Zoom)
Online (Zoom)
Online (Zoom)

Unterhaltstitel Durchsetzung durch Zwangsvollstreckung

22
Schaffung von Unterhaltstiteln und deren Durchsetzung im Wege der Zwangsvollstreckung
07.10. - 08.10.2024
17.03. - 18.03.2025
03.11. - 04.11.2025
Frankfurt am Main
Online (Zoom)
Frankfurt am Main

Unterhaltsrecht - SGB II - Unterhaltsheranziehung

23
Unterhaltsheranziehung und § 33 SGB II - für erfahrene Praktiker:innen
26.08. - 28.08.2024
04.12. - 06.12.2024
14.04. - 16.04.2025
25.08. - 27.08.2025
08.12. - 10.12.2025
Berlin
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)

Mitwirkungspflichten im Sozialrecht - Basiswissen

24
Mitwirkungspflichten im Sozialrecht - Basiswissen für Neueinsteiger:innen
23.09.2024
Berlin

Geflüchtete Traumatisierung

25
Trauma-sensitives Arbeiten mit Geflüchteten
10.10. - 11.10.2024
28.04. - 29.04.2025
09.10. - 10.10.2025
Berlin
Berlin
Berlin

SGB II - Grundlagenschulung (Leistungsrecht)

26
SGB II (Bürgergeldgesetz) - Grundlagenschulung (Leistungsrecht)
15.10. - 16.10.2024
26.02. - 27.02.2025
08.10. - 09.10.2025
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)

Sozialdatenschutz - DSGVO

27
(Sozial-)Datenschutz für Sozial(leistungs-)behörden
10.04.2025
Online (Zoom)

Bußgeldverfahren Jobcenter - Kostenhaftung/- und Festsetzung

28
Bußgeldverfahren: Kostenhaftung und Kostenfestsetzung des Jobcenters Neu
22.01.2025
Online (Zoom)

Das Bürgergeld zwischen Fördern und Fordern

29
Das neue Bürgergeld zwischen Fördern und Fordern unter besonderer Berücksichtigung der Eingliederungsleistungen SGB II/SGB III
19.09. - 20.09.2024
05.12. - 06.12.2024
27.03. - 28.03.2025
25.09. - 26.09.2025
04.12. - 05.12.2025
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)
Berlin, Online (Zoom)

Berufsvorbereitung und Ausbildungsbegleitung für Jugendliche

30
Beratung und Begleitung Jugendlicher an der Schwelle zwischen Schule und Beruf - Chancen und Barrieren bei der Arbeit mit Jugendlichen in der Berufsvorbereitung und Ausbildungsbegleitung
18.11. - 19.11.2024
Berlin, Online (Zoom)

SGB II - Leistungsmissbrauch

31
Organisierter Leistungsmissbrauch - Strategien zur Bekämpfung
03.09.2024
17.02.2025
06.10.2025
Berlin, Online (Zoom)
Düsseldorf
Berlin, Online (Zoom)

BTHG Umsetzung in der Praxis - Anforderungen an die Erstellung und Umsetzung der neuen Fachkonzepte

32
BTHG - Umsetzung in der Praxis - Anforderungen an die Erstellung und Umsetzung der neuen Fachkonzepte gemäß §§ 125, 128 SGB IX
25.11.2024
01.04.2025
20.11.2025
Online (Zoom)
Online (Zoom)
Online (Zoom)

Wege aus der Eskalation

33
Wege aus der Eskalation - Lösungsansätze, Handlungsmöglichkeiten und Selbstschutz in kritischen Situationen und bei Übergriffen
17.09. - 18.09.2024
Berlin

Positive Psychologie - Methodenkoffer

34
Positive Psychologie - Methodenkoffer für den (Berufs-)Alltag
14.11. - 15.11.2024
15.05. - 16.05.2025
20.11. - 21.11.2025
Berlin
Berlin
Berlin

Betreuungsrecht Sachkundelehrgang Modul 11

35
Sachkundelehrgang für Berufliche Betreuer:innen - Modul 11: Betreuungsspezifische Kommunikation/Methoden der unterstützten Entscheidungsfindung
04.11. - 25.11.2024
Berlin, Online (Zoom)
Meine Merkliste
Ich habe 0 Veranstaltungen auf meine Merkliste gesetzt.