Fachtagung am 12. und 13. September 2019

Personaltage Berlin (Zusatztermin)

Tarifrecht und Personalentwicklung in der behördlichen Praxis

Führungskräfte, Personalverantwortliche, Fortbildungsbeauftragte, Personalentwickler/innen, Personalvertretungen, Politiker/innen
Frühbucherrabatt bis 14.08.2019
Teilnahmegebühr
299,00 Euro
Ab dem 15.08.2019 gilt eine Teilnahmegebühr von 399,00 Euro.

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Personaltage Berlin finden in diesem Jahr zum 16. Mal in Folge statt. Sie vermitteln Personalverantwortlichen, Fortbildungsbeauftragten und Personalvertretungen relevantes Fachwissen und bieten ihnen zugleich ein gezieltes Forum zum Erfahrungsaustausch mit Experten und anderen Führungskräften aus dem gesamten Bundesgebiet.

Basierend auf den Ergebnissen einer im Vorfeld zur Tagung erfolgenden Repräsentativerhebung unter den Tagungsteilnehmern beleuchtet der Eröffnungsvortrag den Umsetzungsstand von „New Work“ im Öffentlichen Dienst: Wie wird mit Digitalisierung und Veränderungsprozessen umgegangen? Welche Managementmethoden, Führungsstile und Personalentwicklungskonzepte haben sich in den Verwaltungen als sinnvolle Ansätze erwiesen?

Auf der Fachtagung werden die aktuelle Rechtsprechung zum Tarifrecht des öffentlichen Dienstes vorgestellt und sich abzeichnende Rechtsentwicklungen sowie Anwendungsprobleme in der behördlichen Praxis betrachtet und diskutiert. Die Vorträge sollen die Teilnehmer zu einem intensiven fachlichen Austausch anregen.

Das Team des Kommunalen Bildungswerks e. V. freut sich, Sie zu dieser Tagung begrüßen zu dürfen.

Tagungsorganisation

Tagungsablauf

Donnerstag, 12. September 2019
10:00 Uhr
Begrüßung und Eröffnung
Herr Dr. Andreas Urbich, Geschäftsführer Kommunales Bildungswerk e.V.
10:15 Uhr
Willkommen in der „Neuen Arbeitswelt“
Herr Prof. Dr. Rainer Strahlendorf
Anfragen und Diskussion zum Vortrag
12:00 Uhr
Mittagspause
13:00 Uhr
Aktuelle Rechtsprechung des BAG zum Tarifrecht des öffentlichen Dienstes
Karin Spelge
Anfragen und Diskussionen
15:00 Uhr
Kummunikationspause
15:15 Uhr
Die Brückenteilzeit - Herausforderungen für den öffentlichen Dienst
Jan Ruge
Anfragen und Diskussionen
Für Interessenten ab ca. 16:45 Uhr
Beginn Rahmenprogramm
ab 20:00 Uhr
Arbeitsessen im Tagungshotel
Freitag, 13. September 2019
09:00 Uhr
Mobiles Arbeiten - was Personalbüros und Personalvertretungen zu beachten haben
Friedrich-Wilhelm Heumann
Anfragen und Diskussionen
10:30 Uhr
Kommunikationspause
11:00 Uhr
Arbeit und Rente - Aktuelle Änderungen im neuen Flexi-Rentengesetz
Heike Hackel
Anfragen und Diskussionen
12:30 Uhr
Diskussion
anschließend Abschlussbuffet, gegen 14:00 Uhr Ende der Tagung

Inhalte der Vorträge

Willkommen in der „Neuen Arbeitswelt“

Prof. Herr Prof. Dr. Rainer Strahlendorf
Digitale Transformation, Agilität und Arbeit 4.0 bzw. „New Work“ sind als Begrifflichkeiten in die öffentliche Verwaltung eingezogen. Bezogen auf die erforderlichen Anpassungen von Managementmethoden, Führungsstilen und Personalentwicklungskonsequenzen sind sie jedoch für viele Entscheidungsträger entweder nicht umfassend greifbar oder strukturell (noch) nicht sinnvoll umsetzbar. Assoziationen von permanent erforderlichen Veränderungsprozessen und ansteigender Schnelligkeit/Flexibilität sorgen zudem fast überall für Verunsicherung. Basierend auf den Ergebnissen einer im Vorfeld der Berliner Personaltage 2019 erfolgenden Repräsentativerhebung zum Stand der Umsetzung von „New Work“ zeigt der Eröffnungsvortrag auf, wie die Realität der neuen Arbeitswelt im Öffentlichen Dienst aussieht. Er lädt dazu ein, sich mit den neuen Begrifflichkeiten und Inhalten kritisch auseinanderzusetzen.
Schwerpunkte
  • Kritische Betrachtung und Diskussion von Begriffen und Inhalten der „Neuen Arbeitswelt“ anhand der Ergebnisse einer aktuellen Repräsentativerhebung:
  • Wir leben in einer VUCA-Welt, müssen AGIL sein, AMBIDEXTRIE lernen, DIGITALISIERUNG vorantreiben, Mitarbeiter zur Selbstverantwortung bringen?“
  • Wir müssen Führung verändern?“ - Wozu und wie brauchen Mitarbeiter noch Führung?
  • Wir sind innovativ, flexibel und betreiben viele Veränderungsprozesse nebeneinander, die sich teilweise überschneiden oder widersprechen und Mitarbeiter verunsichern - Veränderungsprozesse versus Stabilität
  • Gestaltung neuer Arbeitsmodelle: wie sehen sie aus und wie sind ihre Auswirkungen auf Arbeitsprozesse und Befindlichkeit von Mitarbeitern?
  • Werden Personalentwicklung / Recruiting zukünftig anders organisiert?

Aktuelle Rechtsprechung des BAG zum Tarifrecht des öffentlichen Dienstes

Frau Karin Spelge
Die Tarifverträge des öffentlichen Dienstes und die dazu ergangene Rechtsprechung haben inzwischen eine Komplexität erreicht, die es dem Anwender schwermacht, noch den Überblick zu behalten. Das gilt umso mehr, als sich auch die einzelnen Tarifverträge immer deutlicher unterscheiden. Der Vortrag ordnet die aktuelle Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts in ausgewählten Bereichen unter Heranziehung auch älterer Rechtsprechung in den tariflichen Zusammenhang ein und versucht, Missverständnisse hinsichtlich der Bedeutung dieser Rechtsprechung auszuräumen.
Schwerpunkte:
  • Bereitschaftszeit i. S. d. § 9 TV-L (6 AZR 204/17)
  • Keine Sollstundenreduzierung nach § 6.1 TVöD-K für Dauernachtwache (6 AZR 437/17)
  • Unwirksamkeit des § 16 Abs. II TVöD bei Einstellung nach Befristung - Dauer unschädlicher Unterbrechungen (6 AZR 836/16)
  • § 29a TVÜ-Länder und die vergleichbaren Vorschriften im TVÜ-Bund und TVÜ-VKA - Aushebelung der Tarifautomatik auf Dauer?
  • Konstitutive oder deklaratorische Festlegung der Entgeltgruppe im Arbeitsvertrag?
  • Anrechnung von nach § 8 Soldatenversorgungsgesetz bzw. § 12 ArbPlatzSchG anerkennungsfähigen Zeiten des Wehrdienstes bzw. der Zeit als Soldat auf Zeit als einschlägige Berufserfahrung bzw. auf die Stufenlaufzeit?
  • Auslegung der Anforderung „außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit“ in § 7 Abs. 3 TVöD/TV-L bei der Anordnung von Bereitschaftsdienst
  • Begriff des „Schichtplanturnus“ in § 7 Abs. 8 Buchst c TVöD/TV-L bzw. § 9 Abs. 8 Buchst. c TV-V

Die Brückenteilzeit - Herausforderungen für den öffentlichen Dienst

Herr Jan Ruge
Seit dem 01. Januar 2019 gilt das Gesetz zur Weiterentwicklung des Teilzeitrechts. Durch das Gesetz soll mit der Einführung eines neuen Modells der Brückenteilzeit die sogenannte „Teilzeitfalle“ beseitigt werden. Ähnliche Modelle sind im Tarifrecht des öffentlichen Dienstes bereits in § 11 TVöD/TV-L geregelt. Dennoch bringt die Einführung der Brückenteilzeit auch für den öffentlichen Dienst Besonderheiten und neue Herausforderungen, die es aufmerksam zu begleiten gilt. In seinem Vortrag zeigt der Referent die Neuerungen auf und macht deutlich, worauf zu achten ist.
Schwerpunkte:
  • Bisherige Rechtslage: „Teilzeitfalle“
  • Einführung des § 9a TzBfG „Brückenteilzeit“: befristeter Teilzeitanspruch von mind. 1 bis zu 5 Jahren mit Rückkehr in die Vollzeit
  • Gesetzliche Voraussetzungen des Teilzeitanspruchs nach § 9a TzBfG: Wartezeit und Schwellenwert, Sperrfrist
  • Antrag des Arbeitnehmers, Verfahren, Fiktion
  • Einwendungen des Arbeitgebers (§ 9a Abs. 2 TzBfG): entgegenstehende betriebliche Gründe, Teilzeitquotient
  • Verhältnis zu den Befristungsansprüchen nach dem BEEG, dem PflegeZG oder dem FPfZG
  • Verhältnis zu § 11 TVöD/TV-L und Tariföffnungsklausel (§ 9a Abs. 6 TzBfG)

Mobiles Arbeiten - was Personalbüros und Personalvertretungen zu beachten haben

Herr Dr. Magnus Bergmann
Beständig ist der Wandel ... „Hauptsache, die Arbeit wird gemacht“, könnte der Wahlspruch vieler Arbeitnehmenden sein, die versuchen, zumindest zeitweise allzu lange Anfahrten zur Arbeit zu vermeiden, früher zu Hause zu sein etc. Viele Dienstherren verschließen sich nicht den jüngeren Entwicklungen, Arbeitnehmenden zu gestatten, Arbeit von zu Hause oder an anderen Orten zu erledigen. Technisch ist dies mittlerweile kein Problem. Aber wo viel Licht ist, ist auch Schatten. Wie verhält es sich mit dem Austausch mit Mitarbeitenden und Vorgesetzten? Was passiert bei Unfällen in privaten Räumlichkeiten? Welche Möglichkeiten hat der Personalrat, mitzubestimmen? All dies sind beispielhafte Fragen, denen der Referent im Rahmen seines Impulsvortrags nachgehen wird.
Schwerpunkte:
  • Erscheinungsformen der „mobilen Arbeit“
  • Vor- und Nachteile, Risiken und Chancen
  • Beteiligungsrechte des Personalrats
  • Ausblick

Arbeit und Rente - aktuelle Änderungen im neuen Flexi-Rentengesetz

Frau Heike Hackel
Der Übergang vom Erwerbsleben in den Ruhestand soll künftig flexibler gestaltet werden. Gleichzeitig soll die Attraktivität für ein Weiterarbeiten über die reguläre Altersgrenze hinaus erhöht werden. Mit der Einführung der Flexi-Rente hat sich das Rentenrecht um zahlreiche Fragestellungen und Gestaltungsmöglichkeiten erweitert. Um in der Praxis sicher mit diesem Teil des Sozialversicherungsrechts umgehen zu können, werden im Vortrag die aktuellen Neuerungen wie Flexi-Rente und das Rentenpaket 2019 ausführlich vorgestellt. Einige Beispielfälle runden den Vortrag ab.
Schwerpunkte:
  • Neues Hinzuverdienstrecht
  • Rentenversicherungspflicht für Bezieher einer Vollrente wegen Alters
  • Aktivierung des Arbeitgeberbeitrags nach Erreichen der Regelaltersgrenze
  • Entfallen des Beitrages zur Bundesagentur bis 2021 bei der Beschäftigung von Rentnern
  • Abschlagsausgleich von Rentenminderungen
  • Ausgleich von Rentenabschlägen

Referentinnen und Referenten

Prof. Hans-Rainer Strahlendorf
Prof. Hans-Rainer Strahlendorf
Prof. Hans-Rainer Strahlendorf
Herr Prof. Hans R. Strahlendorf studierte Rechts-, Verwaltungs- und Führungswissenschaften. Nach langjähriger Tätigkeit im gehobenen und höheren Polizeivollzugsdienst ist er seit 1994 Professor für Führungs- und Organisationswissenschaften sowie Sicherheitsmanagement an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin. Er führt seit über 20 Jahren Seminare für Führungskräfte aus Behörden und der Privatwirtschaft durch und ist Autor diverser Fachbücher und Aufsätze in Fachzeitschriften.
Karin Spelge
Karin Spelge
Karin Spelge
Karin Spelge studierte Rechtswissenschaften an der Georg-August-Universität in Göttingen. Nach Abschluss ihrer juristischen Ausbildung trat sie 1990 in den Richterdienst des Landes Niedersachsen ein und wurde als Richterin am Arbeitsgericht an mehreren Arbeitsgerichten eingesetzt. Von 1993 bis 1997 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an das Bundesverfassungsgericht abgeordnet. 1998 wurde sie zur Direktorin am Arbeitsgericht Nienburg ernannt. Von 2000 bis 2008 war Frau Spelge Vorsitzende Richterin am Landesarbeitsgericht Niedersachsen. Mit Wirkung vom 01. Juni 2008 hat der Bundespräsident Frau Spelge zur Richterin am Bundesarbeitsgericht ernannt. Sie ist Mitglied des 6. Senats, der für die Auslegung der Tarifverträge des öffentlichen Dienstes zuständig ist.
Heike Hackel
Heike Hackel
Heike Hackel
Frau Heike Hackel ist zugelassene Rentenberaterin mit eigener Kanzlei in Berlin. Neben Einzelmandaten werden Firmenmandate zum Beispiel in Form von Betriebssprechstunden betreut. Dabei geht es um Fragen rund um die Optimierung der Rente, Gestaltung des Übergangs in den Renteneintritt, Abschlagsausgleich im Rahmen von Aufhebungsverträgen durch den Arbeitgeber, Betreuung von Rentenverfahren einzelner Mitarbeiter und Prüfung der Rentenbescheide.
Martina Rest
Martina Rest
Martina Rest
Frau Martina Rest leitet bei der Stadt Hamm seit vielen Jahren die Abteilung Personalbetreuung und ist stellvertretende Amtsleiterin. Sie weist inzwischen eine bald zwanzigjährige Erfahrung in der Personalverwaltung auf. Sie begleitet u.a. die Weiterentwicklung und Implementierung verschiedener Instrumente des strategischen Personalmanagements und die stetigen Veränderungen im Bereich des Tarifrechts, zuletzt die Umsetzung der Neuen Entgeltordnung.
Friedrich-Wilhelm Heumann
Friedrich-Wilhelm Heumann
Friedrich-Wilhelm Heumann
Herr Friedrich-Wilhelm Heumann verfügt über eine sehr lange praktische Erfahrung als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Parallel zu seiner Anwaltstätigkeit war er stets als Dozent für verschiedene Bildungsträger tätig. Er hält eine Reihe von Seminaren in den Bereichen Arbeits- und Sozialrecht und begleitet als nebenberuflicher Dozent die Ausbildung von Personalmanagern und Berufsbetreuern an der Akademie für öffentliche Verwaltung und Recht in Berlin.
Jan Ruge
Jan Ruge
Jan Ruge
Herr Jan Ruge ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Er ist Gründungspartner der ausschließlich arbeitsrechtlich tätigen Kanzlei Ruge · Krömer, die mit 19 Rechtsanwälten, von denen 14 Fachanwälte für Arbeitsrecht sind, zu den größten auf Arbeitsrecht spezialisierten Kanzleien in Deutschland zählt. Er vertritt bundesweit öffentliche Arbeitgeber, insbesondere in Kündigungsrechtsstreitigkeiten, führt seit Jahren Seminare zum Kündigungsrecht durch und referiert im Rahmen der Fachanwaltslehrgänge für Arbeitsrecht sowie bei Pflichtfortbildungsveranstaltungen für Fachanwälte. Im "Handbuch Kündigungsrecht", das im DeutscherAnwaltVerlag in der 4. Auflage erscheinen wird, hat er u.a. das materielle Kündigungsrecht kommentiert. Zudem ist er Mitherausgeber des Lexikons "Arbeitsrecht im öffentlichen Dienst", das gerade in der 5. Auflage erschienen ist.

Aussteller und Medienpartner

Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm GmbH
Wer in der öffentlichen Verwaltung die richtigen Entscheidungen treffen will, braucht rechtlich verlässlich die richtigen Antworten. Und die bekommen Sie bei der Verlagsgruppe Hüthig Jehle Rehm gedruckt oder digital. Mehr als 80 Kommentare sind online verfügbar, davon fast 50 speziell für Personaler. Rehm eLine ist ::rehm rechtssicher und vertrauenswürdig. Unser Anspruch ist, Ihnen dabei zu helfen, Tag für Tag die besten Entscheidungen zu treffen. Besuchen Sie uns: www.rehm-verlag.de
GfOP Neumann & Partner mbH
Die GfOP Neumann & Partner mbH ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit Sitz in Michendorf bei Potsdam. Seit über 30 Jahren entwickelt die GfOP mit der Produktfamilie KOMMBOSS® Softwarelösungen, die speziell auf die Anforderungen der Öffentlichen Verwaltung zugeschnitten sind. KOMMBOSS® ist ein Fachverfahren, das die behördlichen Personal- und Organisationsprozesse unterstützt. Die diversen Module ergänzen sich und bauen inhaltlich aufeinander auf. Durch den modularen Aufbau ist das Verfahren KOMMBOSS® individuell an die Bedürfnisse der einzelnen öffentlichen Verwaltungen anpassbar. Durch den ausschließlichen behördlichen Fokus sind die gesetzlichen und tariflichen Besonderheiten bereits im Standard umgesetzt. Sich verändernde rechtliche Rahmenbedingungen werden stets zeitnah realisiert. Die Kernkompetenzen bestehen insbesondere in den Bereichen Personalentwicklung, Personalkostenplanung und Stellenbewirtschaftung. Zu den Anwendern gehören vier Landeshauptstädte sowie zahlreiche Landkreise, Städte, Gemeinden und Amtsverwaltungen.

Rahmenprogramm

videoBustour: Geteilte Stadt - Die Berliner Mauer
Die friedliche Revolution und der Fall der Mauer liegen nun schon über ein Vierteljahrhundert zurück. Die Erinnerung an die Zeit der Teilung verblasst immer mehr. Die videoBustour führt zurück in die Zeit des Mauerbaus und die Hochphase des Kalten Krieges. Neben Checkpoint Charlie, Gedenkstätte Bernauer Straße und East-Side Gallery begegnen wir auch unbekannteren Spuren von Mauer und Grenzübergängen. Außerdem fahren wir zu den Orten, die im Mittelpunkt der dramatischen Ereignisse vom Herbst 1989 standen. An den Originalschauplätzen macht beeindruckendes und selten gezeigtes Filmmaterial das Leben an und mit der Mauer lebendig.
Flughafen Tempelhof – Verborgene Orte
Lernen Sie die spannende Geschichte des Flughafens Tempelhof in Berlin kennen und begeben sich auf die Spur der zahlreichen Mythen. Erfahren Sie Interessantes über diesen Ort der internationalen Luftfahrtgeschichte, zur historischen Bedeutung des Gebäudes im Laufe der Zeit und besonders zur Rolle Tempelhofs während der Berliner Luftbrücke (1948/49) und des Kalten Krieges. Betreten Sie die bekannten wie auch weniger bekannten Bereiche des denkmalgeschützten Gebäudes und erleben Sie eine Zeitreise durch die europäische Geschichte der letzten 100 Jahre. Auf unserem Rundgang führen wir Sie in ca. 2 Stunden zu den interessantesten Stellen des riesigen Gebäudes mit einer Fläche von 300.000 Quadratmetern.

Tagungsort

Abacus Tierpark Hotel Berlin
Franz-Mett-Str. 3-9
D-10319 Berlin
Tel. +49 (0) 30 - 51 62
Fax +49 (0) 30 - 51 62 - 400
Website Abacus Tierpark Hotel

Die folgenden Seminare könnten für Sie interessant sein.

Diese Zusammenstellung enthält 20 Veranstaltungen.

Personalmanagement im öffentlichen Dienst

01
Modernes Personalmanagement im Öffentlichen Dienst
22.08. - 23.08.2019
19.08. - 20.08.2020
Berlin
Berlin

Führung auf den Punkt gebracht - ein modularer Kompaktkurs

02
Führung auf den Punkt gebracht - ein modularer Kompaktkurs zum systematischen Erwerb und Ausbau von Führungskompetenzen
16.03. - 08.12.2020
Berlin

Kompaktkurs Personalentwicklung

03
Modulare Fortbildung für Personalentwickler
26.09.2019 - 03.04.2020
19.03. - 13.11.2020
Berlin
Berlin

Personalentwicklung in Kommunalverwaltungen

04
Professionelle Personalentwicklung in Kommunalverwaltungen
07.10. - 09.10.2019
04.05. - 06.05.2020
19.10. - 21.10.2020
Berlin
Hamburg
Berlin

Vom Kollegen zum Vorgesetzten Grundlagen

05
Spezielle Fragen der Personalentwicklung: vom Kollegen zum Vorgesetzten - Grundlagenseminar
07.10. - 08.10.2019
11.11. - 12.11.2019
13.01. - 14.01.2020
16.03. - 17.03.2020
08.10. - 09.10.2020
10.12. - 11.12.2020
Berlin
Berlin
Berlin
Berlin
Berlin
Berlin

Niedersachsen - Beamtenrecht

06
Das Beamtenrecht für das Land Niedersachsen
01.09.2020
Hannover

Personalmanagement und Personalcontrolling

07
Strategisches Personalmanagement und Personalcontrolling in der öffentlichen Verwaltung - unverzichtbar und wichtiger denn je!
25.11. - 26.11.2019
09.06. - 10.06.2020
Berlin
Berlin

RP - Informationstechnik

08
Die Prüfung der Informationstechnik in Kommunalverwaltungen
21.11. - 22.11.2019
25.06. - 26.06.2020
12.11. - 13.11.2020
Berlin
Berlin
Berlin

Modul 5: Personalentwicklung im arbeits-, tarif- und beamtenrechtlichen Kontext

09
Modulare Fortbildung für Personalentwickler - Modul 5: Personalentwicklung im arbeits-, tarif- und beamtenrechtlichen Kontext
16.01. - 17.01.2020
13.08. - 14.08.2020
Berlin
Berlin

Modul 8: Zusammenarbeit der Personalabteilung mit der Behördenführung und PE- Konzept

10
Modulare Fortbildung für Personalentwickler - Modul 8: Zusammenarbeit der Personalabteilung mit der Behördenführung und Personalvertretung sowie die Entwicklung eines Personalentwicklungskonzepts
14.11. - 15.11.2019
02.04. - 03.04.2020
12.11. - 13.11.2020
Berlin
Berlin
Berlin

Coachen als Führungskraft

11
Die Führungskraft als Coach? - Personalentwicklung mit Methoden des Coachings
01.10. - 02.10.2019
03.12. - 04.12.2019
01.04. - 02.04.2020
09.06. - 10.06.2020
09.12. - 10.12.2020
Frankfurt am Main
Berlin
Frankfurt am Main
Berlin
Berlin

Personalentwicklung - Grundlagen Instrumente

12
Personalentwicklung im Öffentlichen Dienst - Grundlagen und Instrumente
28.11. - 29.11.2019
03.09. - 04.09.2020
Berlin
Berlin

Modul 4: Grundlagen und Instrumente der Personalentwicklung in der ö. V.

13
Modulare Fortbildung für Personalentwickler - Modul 4: Grundlagen und Instrumente der Personalentwicklung in der öffentlichen Verwaltung
19.12. - 20.12.2019
18.06. - 19.06.2020
Berlin
Berlin

Alternsgerechte Arbeitsgestaltung - demografische Entwicklung

14
Alter(n)sgerechte Arbeitsgestaltung - mit Arbeit gesund altern
26.11. - 27.11.2019
09.11. - 10.11.2020
Berlin
Berlin

Personalentwicklungskonzept

15
Schritt für Schritt zum Personalentwicklungskonzept
12.12. - 13.12.2019
08.06. - 09.06.2020
07.12. - 08.12.2020
Berlin
Berlin
Düsseldorf

Modul 1: Grundlagen Personalm. im öD

16
Modulare Fortbildung für Personalentwickler - Modul 1: Grundlagen des professionellen Personalmanagements im öffentlichen Dienst
26.09. - 27.09.2019
19.03. - 20.03.2020
Berlin
Berlin

Modul 2: Grundlagen der Personalplanung und OE im Kontext des DW

17
Modulare Fortbildung für Personalentwickler - Modul 2: Grundlagen der Personalplanung und Organisationsentwicklung im Kontext des demografischen Wandels
17.10. - 18.10.2019
23.04. - 24.04.2020
Berlin
Berlin

Modul 6:Fortbildung als Element der Personalentwicklung

18
Modulare Fortbildung für Personalentwickler - Modul 6: Fortbildung als Element der Personalentwicklung - Organisation von Lernerfolgen in der öffentlichen Verwaltung
03.09. - 04.09.2019
13.02. - 14.02.2020
17.09. - 18.09.2020
Berlin
Berlin
Berlin

Assessment-Center Training

19
Assessment-Center erfolgreich meistern
15.08. - 16.08.2019
16.01. - 17.01.2020
Berlin
Berlin

Modul 7: PE im Kontext individueller Bedürfnisse der Beschäftigten und des betrieblichen Interesses

20
Modulare Fortbildung für Personalentwickler - Modul 7: Personalentwicklung im Kontext individueller Bedürfnisse der Beschäftigten und des betrieblichen Interesses der Dienststelle
17.10. - 18.10.2019
12.03. - 13.03.2020
08.10. - 09.10.2020
Berlin
Berlin
Berlin
Meine Merkliste
Ich habe 0 Veranstaltungen auf meine Merkliste gesetzt.