Fachtagung am 06. und 07. Dezember 2018

Gemeinnützigkeitsrecht 2018

Aktuelle Entwicklungen und Rechtsfragen des Gemeinnützigkeitsrechts

Fachtagung für Vorstände sowie leitende Mitarbeiter/innen aus gemeinnützigen Einrichtungen, Zuwendungsempfänger sowie Zuwendungsgeber aus Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden sowie sonstige Interessenten.
Teilnahmegebühr
399,00 Euro

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Gemeinnützigkeitsrecht kennt keinen Stillstand. Kaum ein Jahr vergeht, ohne dass es gesetzliche Neuregelungen, Anwendungserlasse oder höchstrichterliche Rechtsprechungen gibt. Im Bereich der Gemeinnützigkeit schwankt die Regelungsdichte dabei zwischen Detailgenauigkeit und „Grauzonen“. Werden Vorschriften aber nicht beachtet oder falsch ausgelegt, droht der Entzug der Gemeinnützigkeit mit allen damit zusammenhängenden - und nicht selten existenzgefährdenden - Steuernachzahlungen. In unserer Tagung erfahren die Teilnehmer/innen aus erster Hand aktuelle Entwicklungstendenzen des Gemeinnützigkeitsrechts und der Finanzierung der Non-Profit-Organisationen. Auch außerhalb der Vorträge besteht die Möglichkeit, mit den Referenten ins Gespräch zu kommen. Wie in den Vorjahren bietet die Tagung zu den einzelnen Themen unterschiedliche Lösungsansätze und unterstützt die Teilnehmer/innen, die komplexen und Fragen der Praxis zu beantworten.

Tagungsablauf

Donnerstag, 06. Dezember 2018
10:00 Uhr
Begrüßung und Eröffnung
Dr. Andreas Urbich, Geschäftsführer des KBW e. V.
10:15 Uhr
Neue gemeinnützigkeits- und spendenrechtliche Entwicklungen aus Verwaltungssicht
Frau Carina Leichinger
Anfragen und Diskussion zum Vortrag
11:45 Uhr
Mittagspause
12:45 Uhr
Aktuelle gemeinnützigkeits- und umsatzsteuerrechtliche Brennpunke aus Beratersicht
Herr Thomas von Holt
Anfragen und Diskussion zum Vortrag
14:00 Uhr
Kommunikationspause
14:30 Uhr
Häufige Rechtsirrtümer im Arbeitsrecht - worauf Führungskräfte und Personalbearbeiter im Rechtsalltag unbedingt achten müssen
Herr Michael Röcken
Anfragen und Diskussion zum Vortrag
15:30 Uhr
Ihre Fragen - unsere Experten antworten: Podiumsdiskussion
Für Interessenten
gegen 16:15 Uhr
Beginn des Rahmenprogramms
20:00 Uhr
Arbeitsessen im Tagungshotel
Freitag, 07. Dezember 2018
09:00 Uhr
Aufwandsentschädigungen im Ehrenamt, Freibeträge nach § 3 EStG - Rechtsgrundlagen und Praxisprobleme
Herr Ulrich Goetze
Anfragen und Diskussion zum Vortrag
10:30 Uhr
Kommunikationspause
11:00 Uhr
Öffentlichkeitsarbeit im Non-Profit-Bereich: worauf im digitalen Zeitalter zu achten ist
Herr Sebastian Kieslich
Anfragen und Diskussion zum Vortrag
Ende der Vortäge gegen 13:00 Uhr
Anschließend Arbeitsessen bis ca. 14:00 Uhr

Inhalte der Vorträge

Neue gemeinnützigkeits- und spendenrechtliche Entwicklungen aus Verwaltungssicht

Carina Leichinger
Das Gemeinnützigkeitsrecht entwickelt sich stetig weiter. Von einem Rechtsgebiet, das ursprünglich auf kleinere Körperschaften und deren ideelle Tätigkeiten ausgerichtet war, findet es in heutiger Zeit auch Anwendung auf Einrichtungen, die wirtschaftlich aktiv und zum Teil innerhalb von Konzernstrukturen gesellschaftsrechtlich verbunden sind. Auch rückt in Einklang mit einer globalisierten Gesellschaft die Beurteilung grenzüberschreitender Sachverhalte immer stärker in den Fokus. Sowohl Rechtsprechung als auch Verwaltung sind damit befasst, den heutigen Strukturen des Dritten Sektors, aber auch den übrigen Marktteilnehmern mit dem Ziel der Wahrung einer Wettbewerbsneutralität gerecht zu werden. Dies spiegelt sich insbesondere in der aktuellen Finanzrechtsprechung sowie in den Verwaltungsanweisungen zur Beurteilung wirtschaftlicher Tätigkeiten gemeinnütziger Einrichtungen wider, die im Rahmen des Vortrags beleuchtet werden sollen.

Aktuelle gemeinnützigkeits- und umsatzsteuerrechtliche Brennpunkte aus Beratersicht

Thomas von Holt
Während die Politik verbesserte Rahmenbedingungen für das Gemeinnützigkeitsrecht verspricht, registrieren die gemeinnützigen Organisationen eine zunehmend restriktivere Betriebsprüfungspraxis der Finanzämter. In deren Fokus stehen neben der Beanstandung unzureichender Satzungen, insbesondere die Zusammenarbeit zwischen gemeinnützigen Organisationen, Rücklagenbildung, Mittelverwendung, Voraussetzungen und Restriktionen bei Zweckbetrieben. Darüber hinaus sind der ermäßigte Umsatzsteuersatz von 7 % und Restriktionen bei anrechenbaren Vorsteuern wichtige Bestandteile der Prüfung. Erfreulicher ist dagegen die Rechtsentwicklung bei den Umsatzsteuerbefreiungen. Der Referent gibt einen Überblick über die jüngsten Rechtsentwicklungen und die aktuelle Betriebsprüfungspraxis, stellt neue Urteile vor und geht auch auf erkennbare Trends und Empfehlungen zur Risikobegrenzung ein.

Häufige Rechtsirrtümer im Arbeitsrecht - worauf Führungskräfte und Personalbearbeiter im Rechtsalltag unbedingt achten müssen

Michael Röcken
„Das kann doch nicht sein!“ – wie oft hört man diese Aussage in arbeitsrechtlichen Streitfällen. Und doch kann es sein. Und es ist teuer, wenn man die aktuelle Rechtsprechung zu arbeitsrechtlichen Fragen nicht kennt. Halten Sie Ihr Wissen auf dem aktuellen Stand? Wissen Sie immer im beruflichen Alltag, worauf es arbeitsrechtlich ankommt? Der Vortrag zeigt die häufigsten Irrtümer im arbeitsrechtlichen Bereich auf. Von A wie Abmahnung (Wie häufig muss diese erteilt werden?) bis Z wie Zeugnis (Was muss und darf ich in das Zeugnis aufnehmen?). Die Darstellung wird dabei die aktuelle Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts und der Landesarbeitsgerichte berücksichtigen sowie praktische Tipps geben, woran besonders im Alltag gedacht werden muss. Breiter Raum wird hier den Teilnehmerfragen eingeräumt.

Aufwandsentschädigungen im Ehrenamt, Freibeträge nach § 3 EStG - Rechtsgrundlagen und Praxisprobleme

Ulrich Goetze
Gemeinnützigkeit und Ehrenamtlichkeit gehören untrennbar zusammen. In gemeinnützigen Organisationen ist die ehrenamtliche Mitarbeit oftmals eine Selbstverständlichkeit - auch in der Zusammenarbeit mit Hauptamtlichen. Die Zahlung von pauschalen Aufwandsentschädigungen ist grundsätzlich zulässig, wenn bestimmte rechtliche Vorgaben beachtet werden. Wenn die Höhe der Vergütung die einkommensteuerrechtlichen Grenzen der Steuerfreiheit übersteigt, muss in jedem Einzelfall geprüft werden, welchen Status der oder die Beschäftigte hat. Die gezahlten Vergütungen können als Honorare an Selbständige oder als Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit zu werten sein. Die Rechtsgrundlagen und die Auswirkungen müssen in der Organisation bekannt sein, weil die Eckpunkte der Mitarbeit und die vereinbarte Vergütung zu Beginn der Tätigkeit schriftlich fixiert werden müssen. Sind die Zahlungen umsatzsteuerpflichtig? Liegt eine nichtselbständige Arbeit mit Auswirkungen auf den Lohnsteuerabzug und der Sozialversicherungspflicht vor? Die Fallstricke im Zusammenhang mit der Zahlung von Vergütungen an Ehrenamtliche werden praxisgerecht aufbereitet und gelöst.

Öffentlichkeitsarbeit im Non-Profit-Bereich: Worauf im digitalen Zeitalter geachtet werde sollte

Sebastian Kieslich
Im Non-Profit-Bereich spielt Öffentlichkeitsarbeit eine immer wichtigere Rolle. Wer sich behaupten und wer Menschen erreichen will, muss „klappern“ können, um auf sich aufmerksam zu machen. Zudem wird von professionell geführten Non-Profit-Organisationen immer mehr Transparenz von öffentlicher Seite und Geldspendern verlangt. Doch wie gelingt das am besten? Welche Instrumente und Methoden gibt es, um seine Zielgruppe effektiv zu erreichen? Was muss beachtet werden, gerade unter den neuen datenschutzrechtlichen Regelungen? Worauf kommt es an? Der Vortrag zeigt auf, dass ein hohes Finanzbudget nicht automatisch zum Erfolg führt. Er legt dar, dass heutzutage nicht nur bei Krisenereignissen Öffentlichkeitsarbeit gefragt ist, sondern zu einem modernen Unternehmensmanagement allumfassend dazu gehört.

Referentinnen und Referenten

Thomas von Holt
Thomas von Holt
Thomas von Holt
Herr Thomas von Holt, Rechtsanwalt Steuerberater, studierte Rechtswissenschaften und Betriebswirtschaft. Von 1985 bis 1999 war er in den Bereichen Wirtschaftsprüfung und Unternehmensberatung, zuletzt als Prokurist, in einer auf die Sozialwirtschaft spezialisierten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft tätig. Seit 1999 Rechts-, Steuer- und Organisationsberatung für steuerbegünstigte Rechtsträger einschließlich der Klärung von gemeinnützigkeits- und umsatzsteuerrechtlichen Grundsatzfragen mit der Finanzverwaltung bis zum Bundesfinanzhof. Dozententätigkeit u.a. an der European Business School, dem Institut für Jugendarbeit Gauting sowie bei großen einschlägigen Fachtagungen/Fortbildungsveranstaltungen für Rechtsanwälte und Steuerberater sowie Autorentätigkeit u.a. Veröffentlichungen zur Stiftung und gemeinnützigen GmbH, zur Corporate Governance und Corporate Compliance, zum Gemeinnützigkeitsrecht (u.a. in Winheller/Geibel/Jachmann, Gesamtes Gemeinnützigkeitsrecht) und zum Mehrwertsteuerrecht (in Weitemeyer/Schauhoff/Achatz, Umsatzsteuerrecht im Dritten Sektor, erscheint in Kürze.
Ulrich Goetze
Ulrich Goetze
Ulrich Goetze
Herr Ulrich Goetze ist Steuerberater und hat sich auf das Vereins- und Stiftungsrecht spezialisiert. Er berät Vereine und deren Berater zu Einzelfragen und erstellt gutachtliche Stellungnahmen. Er schreibt regelmäßig Beiträge für mehrere Fachzeitschriften zu dieser Thematik. Von ihm sind unter anderem die Ratgeber "Der Verein" im Linde-Verlag, "Umsatzsteuer im Verein" im Verlag Haufe-Lexware und "Die Besteuerung der Golfanlagen" im Köllen Verlag erschienen. Anfang diese Jahres wurde sein Buch "Jahresabschluss und Steuererklärungen im Verein" veröffentlicht. Herr Goetze ist als Dozent zu Themen des Gemeinnützigkeitsrechts bundesweit tätig.
Platzhalter Dozent
Carina Leichinger
Carina Leichinger
Frau Dipl.-Fw. (FH) MBA Carina Leichinger ist Bedienstete der Landesfinanzverwaltung Nordrhein-Westfalen. Nachdem sie zwischen 2007 und 2011 auf Ebene eines Festsetzungsfinanzamtes bereits Erfahrungen im Bereich der Besteuerung der öffentlichen Hand sowie gemeinnütziger Körperschaften sammeln konnte, zeichnete sie sich von 2012 bis 2016 innerhalb der Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen in Münster für diesen Tätigkeitsbereich verantwortlich. Von November 2016 bis Oktober 2018 war sie an das Bundesministerium der Finanzen in Berlin abgeordnet und dort im Gemeinnützigkeitsreferat tätig. Frau Leichinger ist Mitkommentatorin des Standardwerks "Gemeinnützigkeit im Steuerrecht" (Erich Fleischer Verlag, Achim) und Verfasserin diverser Aufsätze im Bereich des Gemeinnützigkeits- und Spendenrechts.
Michael Röcken
Michael Röcken
Michael Röcken
Michael Röcken ist Rechtsanwalt in Bonn. Seine Schwerpunkte liegen im Vereins- und Verbandsrecht sowie dem Arbeitsrecht. Neben seiner anwaltlichen Tätigkeit ist es als Referent in diesem Bereich tätig. Er ist Mitherausgeber der Zeitschrift für das Stiftungs- und Vereinswesen und hat auf dem Gebiet des Vereinsrechts zahlreiche Publikationen erstellt. Zuletzt erschien sein Buch "Vereinssatzungen" im Erich-Schmidt-Verlag. Ehrenamtlich ist er Vorstandsmitglied des Bundesverbandes Deutscher Vereine und Verbände (bdvv e. V.). Herr Rechtsanwalt Röcken ist seit 2014 Referent beim KBW e. V. in Berlin.
Sebastian Kieslich
Sebastian Kieslich
Sebastian Kieslich
Herr Sebastian Kieslich, M.A. der Politik- und Kommunikationswissenschaft sowie Neuere/Neueste Geschichte, ist seit dem Jahr 2004 in der Öffentlichkeitsarbeit in Verwaltung, Wirtschaft und Non-Profit-Organisationen tätig. Er arbeitete zunächst beim sächsischen Landtagspräsidenten Erich Iltgen, bevor er als stellvertretender Sprecher in die Pressestelle des sächsischen Umwelt- Landwirtschaftsministerium wechselte. Nach Tätigkeiten für Abgeordnete im Deutschen Bundestag und sächsischem Landtag ging er als Pressesprecher zum Landesverband der Arbeitgeber Sachsenmetall. Seit 2012 arbeitet Kieslich für den Caritasverband für Dresden e.V. und ist dort Referent Fundraising/Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Rahmenprogramme

Rotes Rathaus in Berlin
Das zwischen Fernsehturm und Spree gelegene Rote Rathaus ist der Sitz des Berliner Senats sowie des Regierenden Bürgermeisters von Berlin. Seinen Namen verdankt das Rathaus den für die Fassadengestaltung verwendeten rötlichen Klinkersteinen. Vorbild für diese rote Umkleidung waren die Bauwerke der norditalienischen Hochrenaissance. Während der einstündigen Führung mit 12 Stationen, besichtigen Sie das Foyer und die Vorhalle, den Wappensaal, Festsaal, Säulensaal, Senatssitzungssaal, Louise-Schroeder-Saal und das Amtszimmer des Regierenden Bürgermeisters. Sie erfahren mehr über die Entstehungsgeschichte des Rathauses, die Zerstörung sowie den Wiederaufbau und wie das Rathaus zu DDR Zeiten genutzt worden ist sowie welchen Stellenwert dieser in Berlins Mitte darstellt(e).
Stadtrundfahrt durch Berlin
Begleiten Sie uns auf einer dreistündigen Lichterfahrt durch die Berliner Kieze und erleben Sie die wechselvolle Geschichte Berlins. Von der Gründung Berlins im 13. Jahrhundert bis zum heutigen Tage als Hauptstadt mit Sitz des Bundestages und der Bundesregierung hat die Metropole viel erlebt. Unser Stadtführer gibt Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Daten und Fakten der verschiedensten Epochen und erzählt Ihnen mehr über die Geschichten hinter den Fassaden der Großstadt und über ihre Einwohner – zwischen glanzvollen und dunklen Zeiten. Auf einer Fläche von fast 900 km² und mit ihren rund 3,5 Mio Bewohnern hat die Stadt viele unterschiedliche Gesichter. Einige davon lernen Sie auf unserer Stadtrundfahrt kennen. Da sich Berlin stetig wandelt, bietet die Stadtrundfahrt auch für Berliner viele interessante Informationen.

Tagungsort

Abacus Tierpark Hotel Berlin
Franz-Mett-Str. 3-9
D-10319 Berlin
Tel. +49 (0) 30 - 51 62 - 0
Fax +49 (0) 30 - 51 62 - 400
Website Abacus Tierpark Hotel

Ergänzende Seminare zum Tagungsthema

Diese Zusammenstellung enthält 20 Veranstaltungen.

Fachtagung - Gemeinnützigkeitsrecht 2018 2. Tag

01
Fachtagung: Gemeinnützigkeitsrecht 2018 - Aktuelle Entwicklungen und Rechtsfragen des Gemeinnützigkeitsrechts (nur 2. Tag)
07.12.2018
Berlin

Fachtagung - Gemeinnützigkeitsrecht 2018 1. Tag

02
Fachtagung: Gemeinnützigkeitsrecht 2018 - Aktuelle Entwicklungen und Rechtsfragen des Gemeinnützigkeitsrechts (nur 1. Tag)
06.12.2018
Berlin

Fachtagung - Gemeinnützigkeitsrecht 2018 (beide Tagungstage)

03
Fachtagung: Gemeinnützigkeitsrecht 2018 - Aktuelle Entwicklungen und Rechtsfragen des Gemeinnützigkeitsrechts (beide Tagungstage)
06.12. - 07.12.2018
Berlin

Non-Profit - Gemeinnützigkeit Steuerrecht

04
Gemeinnützigkeit und Steuerrecht - Vereine, gGmbH, gemeinnützige Stiftungen und gemeinnützige Körperschaften in öffentlicher Trägerschaft
22.11. - 23.11.2018
28.03. - 29.03.2019
14.11. - 15.11.2019
Berlin
Berlin
Berlin

Datenschutz Schule Kita

05
Datenschutz in Schule und Kita - praxisnah und kompakt
28.11.2018
27.05. - 28.05.2019
09.12. - 10.12.2019
Berlin
Berlin
Hamburg

Öffentlichkeitsarbeit Kommunikation Medienarbeit

06
Kommunikation, Öffentlichkeits- und Medienarbeit für Verwaltungen und Vereine
28.11.2018
12.06.2019
27.11.2019
Frankfurt am Main
Berlin
Frankfurt am Main

Modulare Fortbildung NPO Modul 5: Corporate Compliance Risiken

07
Modulare Fortbildung Führen und Managen im Non-Profit-Bereich Modul 5: Corporate Compliance - Umgang mit rechtlichen und wirtschaftlichen Risiken in Non-Profit-Organisationen
03.12. - 04.12.2018
Berlin

Modulare Fortbildung NPO Modul 10: Umstrukturierung Geschäftseinheiten

08
Modulare Fortbildung Führen und Managen im Non-Profit-Bereich Modul 10: Umstrukturierung von Geschäftseinheiten - Entwicklung von Strategien
15.05. - 16.05.2019
Berlin

Modulare Fortbildung NPO Modul 7: Ziele benennen - Instrumente einsetzen

09
Modulare Fortbildung Führen und Managen im Non-Profit-Bereich Modul 7: Strategisches Marketing und Öffentlichkeitsarbeit in Non-Profit-Organisationen: Grundlagen schaffen - Ziele benennen - Instrumente einsetzen
18.02. - 19.02.2019
Berlin

Modulare Fortbildung NPO Modul 9: Ehrenamt Teilzeitjob Vollzeitjob

10
Modulare Fortbildung Führen und Managen im Non-Profit-Bereich Modul 9: Ehrenamt, Teilzeit-, Vollzeitjob - aktuelle arbeits- und steuerrechtliche Fragen
10.04. - 11.04.2019
Berlin

Non-Profit - Datenschutz

11
Datenschutz in Vereinen, Verbänden, gemeinnützigen Stiftungen und gGmbH - unter Berücksichtigung der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung Neu
11.12.2018
29.05.2019
03.09.2019
Frankfurt am Main
Düsseldorf
Berlin

Non-Profit - Stiftungsrecht Gemeinnützigkeit

12
Stiftungen in der Kommune: Stiftungsaufgaben, -formen und -recht
27.03.2019
24.10.2019
Berlin
Berlin

Modulare Fortbildung NPO Modul 6: Projekte entwickeln umsetzen

13
Modulare Fortbildung Führen und Managen im Non-Profit-Bereich Modul 6: Projekte entwickeln und systematisch umsetzen
14.01. - 15.01.2019
Berlin

Modulare Fortbildung NPO Modul 8: Haftung Gremien Non-Profit-Organisationen

14
Modulare Fortbildung Führen und Managen im Non-Profit-Bereich Modul 8: Die Haftung der Gremien in Non-Profit-Organisationen
14.03.2019
Berlin

Fachtagung - Gemeinnützigkeitsrecht 2019 - 1. Tag

15
Fachtagung: Gemeinnützigkeitsrecht 2019 - Aktuelle Entwicklungen und Rechtsfragen des Gemeinnützigkeitsrechts (nur 1. Tag) Neu
05.12.2019
Berlin

Fachtagung - Gemeinnützigkeitsrecht 2019 - 2. Tag

16
Fachtagung: Gemeinnützigkeitsrecht 2019 - Aktuelle Entwicklungen und Rechtsfragen des Gemeinnützigkeitsrechts (nur 2. Tag) Neu
06.12.2019
Berlin

Non-Profit - Fundraising LUDOKI-Methode

17
Fundraising lernen nach der LUDOKI-Methode
11.03. - 12.03.2019
09.09. - 10.09.2019
Berlin
Berlin

Wasser- und Bodenverbände - Wasserverbandsrecht

18
Einführung in das Recht der Wasser- und Bodenverbände sowie aktuelle Fragen zum Wasserverbandsrecht
26.11.2018
11.11. - 12.11.2019
Berlin
Berlin

Steuerrecht Veranstaltungen Kulturbereich

19
Events und Veranstaltungen im Kulturbereich - steuerrechtliche Fallstricke
25.02.2019
23.10.2019
Berlin
Berlin

Prüfung Kompaktkurs NPK100

20
Prüfung Kompaktkurs NPK100
24.06.2019
Berlin
Meine Merkliste
Ich habe 0 Veranstaltungen auf meine Merkliste gesetzt.