Fachtagung am 18. April 2018

Fachtagung Compliance

Korruptionsprävention in der öffentlichen Verwaltung. Rechtliche Grundlagen, Entwicklungstendenzen, Praxisfragen

Ein Fachtag für Bürgermeister, Landräte, Beigeordnete, Dezernenten, Stadt- und Gemeinderäte, Führungskräfte und Mitarbeiter aus öffentlichen Verwaltungen
Das war unsere Tagung "Fachtagung Compliance".

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der breiten Öffentlichkeit ist das Thema Korruptionsprävention seit nunmehr über 20 Jahren präsent. Die Gesellschaft ist sensibilisiert. Vielerorts hat sich bereits ein Kulturwandel vollzogen. Unternehmen und Behörden schaffen durch geeignete Maßnahmen eigene Strukturen zur Korruptionsprävention und Risikovorsorge. Präsente an Kunden als Dank für geleistete Dienste, die vor Jahren noch üblich waren, sind heute z. B. meist undenkbar.
Trotzdem entstehen Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen jährlich noch immer hohe materielle Schäden durch korruptes Handeln Einzelner. Folge davon sind aufgrund des Vertrauensverlustes der Bürgerinnen und Bürger auch große immaterielle Schäden für die Gesellschaft.
Auf unserem Fachtag wollen wir aktuelle Fragestellungen der Korruptionsprävention aufgreifen, unter unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten und zur Diskussion stellen.

Wir würden uns über Ihr Interesse und Ihre aktive Teilnahme freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Andreas Urbich

Tagungsorganisation

Tagungsablauf

Mittwoch, 18. April 2018
10:00 Uhr
Fünf Grundregeln eines effektiven Compliance- Managements im öffentlichen Dienst
Prof. Dr. Carsten Stark
11:30 Uhr
Mittagspause
12:30 Uhr
Kriminalpräventive Wirkung von Antikorruptionsprogrammen
Prof. Dr. Kai Bussmann
13:30 Uhr
Ohne Repression keine Prävention? Strafverfolgung in Aktion - ein Praxisbericht
Franz-Josef Meuter
14:45 Uhr
Kommunikationspause
15:15 Uhr
Rechtliche Aspekte Compliance-indizierter Sanktionsmaßnahmen im Arbeitsverhältnis
Dr. Alexander Eufinger

Inhalte der Vorträge

Fünf Grundregeln eines effektiven Compliance- Managements im öffentlichen Dienst

Prof. Dr. Carsten Stark
Dienstanweisungen, Risikoanalysen, Schwachstellenanalysen, Gefährdungsatlanten, Fortbildungen, Sensibilisierungen, besondere Verpflichtungen, Befangenheiten...... Wo bleibt der Überblick? Und vor allem: welcher „rote Faden‟ sollte sich durch ein effektives Compliance-Management ziehen? Aus der Erfahrung mehrjähriger Forschungsprojekte, vor allem aber aus der Praxis der Beratung von Antikorruptionsbeauftragten, weist der Vortrag auf fünf Regeln hin, die grundsätzlich beachtet werden sollten, damit Instrumente der Korruptionsprävention nicht ins Leere laufen.

Kriminalpräventive Wirkung von Antikorruptionsprogrammen

Prof. Dr. Kai Bussmann
Der Vortrag stellt die Erkenntnisse aus der Forschung zur Wirksamkeit von Antikorruptionsprogrammen und ihren einzelnen Bestandteilen wie Schulungen, Evaluationsmaßnahmen und Hinweisgebersysteme dar. Jede Korruptionsprävention ist jedoch auch eingebettet in eine individuelle Organisationskultur, die sich als förderlich oder hinderlich erweisen kann. Man erkennt die Bedeutung der Organisationskultur, wenn man berücksichtigt, dass in der gesamten Gesellschaft die Kriminalprävention am wenigsten durch polizeiliche Kontrolle und strenge Strafen geleistet wird, sondern am stärksten durch die Sozialisation, Formen der informellen Sozialkontrolle und intrinsischen Motivation. Die Elemente einer integritätsförderlichen Organisationskultur und ihre zentralen Werte werden anhand von Forschungsergebnissen vorgestellt.

Ohne Repression keine Prävention? Strafverfolgung in Aktion - ein Praxisbericht

Franz-Josef Meuter
Korruptionskriminalisten bewegen sich in einem Spannungsfeld zwischen Repression und Prävention. Das Landeskriminalamt NRW versucht mit seinem Fachdezernat, in beiden Bereichen neue Wege zu gehen. So z.B. im repressiven Bereich durch die bundesweit einzigartige Kooperation und Zusammenarbeit mit den Finanzbehörden in Form eines eigenständigen, personalstarken Sachgebietes der Steuerfahndung („EOKS“) beim LKA NRW. Neben der Bearbeitung herausragender Korruptionssachverhalte ist der Präventionsbereich Schwerpunkt der Spezialdienststelle. In einem Grundsatzsachgebiet werden Verfahren ausgewertet und die Ergebnisse zu Üräventivansätzen genutzt, Sensibilisierungsvorträge in Kommunen, Landes- und Bundesdienststellen/Ministerien gehalten und bei Risiko- und Schwachstellenanalysen Hilfe angeboten. Das Korruptionsbekämpfungsgesetz NRW (§ 12) verpflichtet Behörden, bei Korruptionsverdachtslagen frühzeitig das LKA zu unterrichten. Das Fachdezernat ist insoweit Anlaufstelle für Behörden, aber auch für die Industrie. Daneben sind Vertreter des Fachdezernates in verschiedenen Präventionszirkeln vertreten, so beim Arbeitskreis der Antikorruptionsbeauftragten der Bundesbehörden mit Sitz in Bonn sowie dem Antikorruptions- und Präventionskreis der Leiter/Innen von Rechnungsprüfungsämtern in NRW. In seinem Vortrag zeigt der Referent auf, wie in NRW neue Wege durch eine interdisziplinäre Zusammenarbeit im Kampf gegen die Korruption gegangen werden.

Rechtliche Aspekte Compliance-indizierter Sanktionsmaßnahmen im Arbeitsverhältnis

Dr. Alexander Eufinger
Wie bei allen arbeitsvertraglichen Pflichtverletzungen kommen entsprechende Sanktionsmaßnahmen auch bei Verstößen gegen arbeitsrechtlich zu beachtende Compliance-Vorschriften in Betracht. Gerade auch zur Abschreckung praktizieren manche Arbeitgeber eine sog. „Null-Toleranz-Strategie“. Dies gilt insbesondere für Schmiergeldzahlungen, „schwarze Kassen“, Betrugsfälle etc. So ist zum Beispiel - je nach den Umständen des Einzelfalls - die verhaltensbedingte Kündigung eines pflichtvergessenen Mitarbeiters denkbar. Im Vortrag soll aufgezeigt werden, welche rechtlichen Vorgaben (öffentliche) Arbeitgeber bei Compliance-Verstößen zu beachten haben und welche arbeitsrechtlichen Besonderheiten hierbei bestehen.
Schwerpunkte des Vortrages:
  • Compliance-Vorgaben zu arbeitsrechtlichen Maßnahmen
  • Verhältnis von Compliance-Vorgaben zum Arbeitsrecht
  • Compliance-indizierte Kündigung aus verhaltens- sowie personenbedingten Gründen
  • Abmahnung und vorweggenommene Abmahnung bei Compliance-Fällen
  • Sachverhaltsaufklärung vs. Kündigung, insb. Mitarbeiteramnestieprogramme

Referenten

Platzhalter Dozent
Der Dozent konnte leider nicht aufgefunden werden !
Der Dozent konnte leider nicht aufgefunden werden !
Platzhalter Dozent
Der Dozent konnte leider nicht aufgefunden werden !
Der Dozent konnte leider nicht aufgefunden werden !
Platzhalter Dozent
Der Dozent konnte leider nicht aufgefunden werden !
Der Dozent konnte leider nicht aufgefunden werden !
Dr. Alexander Eufinger
Dr. Alexander Eufinger
Dr. Alexander Eufinger
Dr. Alexander Eufinger ist stellvertretender Leiter Personal und Recht einer Stiftung des öffentlichen Rechts in Frankfurt a. M. Zu seinem Aufgabengebiet gehört insbesondere die juristische Bewertung interner Ermittlungsergebnisse und ggf. die Ergreifung Compliance-indizierter Sanktionsmaßnahmen. Nach Ausbildung zum Bankkaufmann und Studium arbeitete er promotionsbegleitend als wissenschaftlicher Mitarbeiter an einem Lehrstuhl für Wirtschaftsrecht an der Universität Siegen sowie bei der Sozietät Gleiss Lutz. Er ist zudem Lehrbeauftragter an der Universität Siegen und der Hochschule RheinMain.

Tagungsort

Abacus Tierpark Hotel Berlin
Franz-Mett-Str. 3-9
D-10319 Berlin
Tel. +49 (0) 30 - 51 62 - 0
Fax +49 (0) 30 - 51 62 - 400
Website Abacus Tierpark Hotel

Tagung in Bild und Ton

Seminare zum Thema

Diese Zusammenstellung enthält 20 Veranstaltungen.

TV-L/TVöD - Festsetzung der Beschäftigungszeit

01
Festsetzung der Beschäftigungszeit nach TVöD/TV L
22.05.2019
22.10.2019
Berlin
Berlin

TVöD - Stellenbeschreibung und Stellenbewertung

02
Stellenbeschreibung und Stellenbewertung und ihre Auswirkungen aus beamten- und tarifrechtlicher Sicht unter Berücksichtigung der neuen Eingruppierungsregelungen im TVöD und der Methodik aktueller Stellenbewertungsverfahren
21.01. - 23.01.2019
15.05. - 17.05.2019
24.06. - 26.06.2019
11.09. - 13.09.2019
25.11. - 27.11.2019
Berlin
Berlin
Hamburg
Berlin
Berlin

TVöD - Entgeltordnung TVöD-VKA IT Kommunikationstechniker

03
Stellenbeschreibung und Eingruppierung nach der neuen Entgeltordnung TVöD-VKA - für Beschäftigte in der Informations- und Kommunikationstechnik
11.04.2019
09.09.2019
Berlin
Berlin

Modul 5: Personalentwicklung im arbeits-, tarif- und beamtenrechtlichen Kontext

04
Modulare Fortbildung für Personalentwickler - Modul 5: Personalentwicklung im arbeits-, tarif- und beamtenrechtlichen Kontext
01.07. - 02.07.2019
13.08. - 14.08.2020
Berlin
Berlin

Personalarbeit, Neueinsteiger

05
Personalarbeit - Herausforderungen für Neueinsteiger
19.02. - 20.02.2019
13.06. - 14.06.2019
27.08. - 28.08.2019
Hamburg
Hamburg
Hamburg

TVöD - Stellenbeschreibung und Stellenbewertung

06
Stellenbeschreibung und Stellenbewertung und ihre Auswirkungen aus beamten- und tarifrechtlicher Sicht unter Berücksichtigung der neuen Eingruppierungsregelungen im TVöD (Vertiefung)
15.04. - 16.04.2019
22.08. - 23.08.2019
10.12. - 11.12.2019
Berlin
Hamburg
Berlin

Webinar - (kein Rabatt) Befristung Teilzeit Elternzeit

07
(Webinar) Befristung, Teilzeit, Elternzeit: Das Teilzeit- und Befristungsgesetz im öffentlichen Dienst (TzBfG)
26.02.2019
Webinar (Internet) - KBW / GIBT Colleg

Personalmanagement und Personalcontrolling

08
Strategisches Personalmanagement und Personalcontrolling in der öffentlichen Verwaltung - unverzichtbar und wichtiger denn je!
04.04. - 05.04.2019
25.11. - 26.11.2019
Berlin
Berlin

RP - Fachtagung 2019

09
Fachtagung Bundesprüfertagung®
22.08. - 23.08.2019
Berlin

TVöD/TV-L - Überblick über das Tarifrecht, Quereinsteiger, Neueinsteiger

10
Überblick über das Tarifrecht des öffentlichen Dienstes (TVöD-VKA/TVöD-Bund und TV-L) für Quer- und Neueinsteiger
25.03.2019
Berlin

TVöD/TV-L - Stufenzuordnung

11
Stufenzuordnung gemäß §§ 16, 17 TVöD/TV-L - Herausforderungen in der Praxis
03.06.2019
11.12.2019
Berlin
Berlin

TVöD - Einführung (einschließlich Überleitung und Eingruppierungsgrundsätzen)

12
Systematische Einführung in den TVöD (einschließlich Überleitung und Eingruppierungsgrundsätzen)
20.05. - 21.05.2019
12.08. - 13.08.2019
07.10. - 08.10.2019
Berlin
Frankfurt am Main
Berlin

TV-L/TVöD - Tätigkeitsbewertung

13
Tätigkeitsbewertung nach TVöD/TV-L - Rechtsgrundlagen, Gestaltungsspielräume, Arbeitserleichterungen und praktische Übungen unter Berücksichtigung der neuen Entgeltordnungen
03.04. - 05.04.2019
20.11. - 22.11.2019
Berlin
Berlin

Pflichten der Beamten, Tarifbeschäftigten, disziplinarrechtliche Folgen

14
Die Pflichten der Angehörigen des öffentlichen Dienstes (Beamte und Tarifbeschäftigte) und die Folgen bei Nichterfüllung - unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsentwicklung
16.10. - 17.10.2019
Berlin

TVöD/TV-L/TzBfG - Kündigung, Beendigung, Befristung von Arbeitsverhältinssen

15
Die Kündigung/Beendigung sowie die Befristung von Arbeitsverhältnissen im öffentlichen Dienst
14.03. - 15.03.2019
19.11. - 20.11.2019
12.03. - 13.03.2020
Berlin
Berlin
Berlin

TVöD - Leistungsorientierte Bezahlung

16
TVöD - Leistungs- und erfolgsorientierte Bezahlung (Leistungsentgelt) - (wie) funktioniert sie?
12.02. - 13.02.2019
16.09. - 17.09.2019
25.05. - 26.05.2020
Berlin
Berlin
Berlin

TVöD - Entgeltordnung TVöD-VKA

17
Eingruppierung nach der neuen Entgeltordnung TVöD-VKA - erste Erfahrungen und Vertiefung für die Praxis
23.05. - 24.05.2019
09.07. - 10.07.2019
11.11. - 12.11.2019
Berlin
Hannover
Berlin

TVöD - Entgeltordnung TVöD-VKA

18
Stellenbeschreibung und Eingruppierung nach der neuen Entgeltordnung TVöD-VKA rechtssicher anwenden
04.07. - 05.07.2019
07.11. - 08.11.2019
Düsseldorf
Berlin

TVöD - Zuschläge und Zulagen

19
TVöD - Zuschläge und Zulagen
18.03.2019
04.09.2019
31.03.2020
14.09.2020
Berlin
Berlin
Berlin
Berlin

Befristung, Teilzeit, Elternzeit

20
Befristung, Teilzeit, Elternzeit - Teilzeit- und Befristungsgesetz im öffentlichen Dienst (TzBfG) - aktuelle Rechtslage und Rechtsprechung
24.04. - 25.04.2019
04.11. - 05.11.2019
Berlin
Berlin
Meine Merkliste
Ich habe 0 Veranstaltungen auf meine Merkliste gesetzt.