Einführungsseminar
Code ZWR192
Themenbereich: Zuwendungsrecht

Projektförderung für gemeinnützige Organisationen - Zuwendungen von Stiftungen und öffentlicher Hand Neu

Schwerpunkte

  • Grundlagen des Förderwesens in Deutschland:
    • Überblick der Förderebenen Stiftung, Land, Bund, EU mit Bezug auf Einstiegsprojekte
    • typische Vergabeverfahren und Finanzierungsformen
    • Risiken der Arbeit mit Fördermitteln gekonnt umschiffen
    • inhaltliche Anforderungen an geförderte Projekte (z. B. Modellcharakter, Nachhaltigkeit, Reichweite)
  • Von der groben Idee zur detaillierten Einreichung:
    • Grundlagen - Antragsformular und freies Projektexposé
    • Komplexitätsreduktion, Fokussierung und Realitätscheck mit Hilfe ausgewählter Elemente des Logical Framework Approach (LFA Analyse)
    • Antragssprache

Das Seminar richtet sich an Fachkräfte gemeinnütziger Akteure, die mit der Akquise von privaten und öffentlichen Fördermitteln befasst sind, sowie an neugegründete Organisationen. Durch finanzielle Zuwendungen von Stiftungen, Ländern, Bund und EU können soziale, kulturelle und zivilgesellschaftliche Projekte unterstützt werden. Der Erfolg im Ideenwettbewerb um diese Gelder hängt dabei von einer guten Kenntnis der Förderlandschaft, professioneller Risikoeinschätzung und einem soliden Fördermittelantrag ab. Am ersten Seminartag erhalten die Teilnehmer einen kompakten Überblick zur Förderlandschaft in Deutschland und lernen Vor- und Nachteile verschiedener Fördertypen kennen. Am zweiten Tag werden Methodiken zur zeiteffizienten Projektentwicklung für das Antragsformular und das freie Projektexposé vorgestellt. Innerhalb des Seminars wechseln sich Inputphasen mit Ideenaustausch und Gruppenübungen ab. Eigene Projektideen können eingebracht werden, sind jedoch keine Grundvoraussetzung zur Teilnahme.

Mitarbeiter gemeinnütziger Organisationen, Vereine, Verbände und Institutionen, die einen kompakten Überblick zum Förderwesen erhalten möchten; Fachkräfte kommunaler Ämter, die potentielle Antragsteller ihrer Region in den Bereichen Soziales, Kultur, Jugend und Zivilgesellschaft besser informieren und unterstützen wollen, z. B. Europabeauftragte oder Mitarbeiter in Kulturreferaten oder Ämtern für gleichgeschlechtliche Lebensweisen

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Josefine Oley gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 105

Termine

25.06.2020 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
26.06.2020 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
360,00 €
Berlin
 
anmelden
14.12.2020 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
15.12.2020 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
360,00 €
Berlin
 
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in