Code LIA095

Gemeindliche Vorkaufsrechte nach dem Baugesetzbuch Neu

Schwerpunkte

  • Funktion und Konzeption
  • Bestehensebene: Allgemeines und besonderes Vorkaufsrecht (Vorkaufsrechtsatzung)
  • Ausübungsebene, insbesondere Ausübungsfrist, Rechtfertigung durch das Wohl der Allgemeinheit
  • Rechtsfolgen der Vorkaufsrechtsausübung
  • Rechtsschutz für Käufer, Verkäufer und Gemeinden

In dem Seminar werden systematisch und praxisbezogen die für eine erfolgreiche Vorkaufrechtsausübung relevanten Kenntnisse vermittelt. Dabei wird insbesondere auf die rechtlichen Voraussetzungen, unter denen ein Vorkaufsrecht ausgeübt werden darf, die spezifischen Anforderungen des Kommunal - und Verwaltungsverfahrensrechts sowie die damit verbunden Rechtmäßigkeitsrisiken eingegangen. Das Seminar ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von GIBT Colleg e. V. und dem Kommunalen Bildungswerk e. V.

Mitarbeiter aus der kommunalen Bau- und Liegenschaftsverwaltung, zu deren Aufgaben aktuell oder zukünftig die Vorbereitung und/oder Entscheidung über die Ausübung des baurechtlichen Vorkaufsrechts gehört; Bürgermeister, Gemeindevertreter und Mitglieder von an der Vorkaufsrechtsausübung beteiligten Ausschüssen, Mitarbeiter kommunaler Wohnungsunternehmen, Mitarbeiter von Sanierungsträgern. Das Seminar ist sowohl für Neueinsteiger als auch für bereits mit der Thematik seit längerem befasste Praktiker geeignet.

BauGB, VwVfG

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Herr Dr. Andreas Urbich gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 0

Termine

28.08.2019 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
400,00 €
Frankfurt am Main
 
anmelden

Inhouse Anfrageformular


Absender/in