Fachseminar
Code BFA038

Vergabe von Sicherheitsdienstleistungen nach dem neuen Vergaberecht - eine praxisnahe Vermittlung der wichtigsten Beschaffungselemente

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Einordnung der Sicherheitsdienstleistungen in die Struktur des Vergaberechts
  • Ablauf von Verfahren in den jeweiligen Vergabeordnungen
  • Wichtige Aspekte der Vergabeunterlagen
  • Eignungsprüfung und Umgang mit formalwidrigen Angeboten

Die Vergabe von Sicherheitsdienstleistungen erfolgt immer häufiger durch öffentliche Auftraggeber, z. B. im Schulbereich. Vergabestellen sehen sich der Herausforderung eines unübersichtlichen Markts gegenüber. Die richtige Formulierung der Anforderungen ist ebenso schwierig, wie die der vertraglichen Inhalte. Bei der Auswahl müssen nicht nur wirtschaftliche Aspekte beachtet, sondern nicht zuletzt das Vertrauen in die handelnden Personen gesichert werden. Das Vergaberecht hat sich gerade in Bezug auf Sicherheitsdienstleistungen gewandelt, weil je nach konkret nachgefragter Leistung eine besondere Leistung i. S. d. § 130 GWB mit den entsprechenden Folgen für das Vergabeverfahren vorliegt.

Mitarbeiter von Vergabestellen von Bund, Ländern und Kommunen; Unternehmen, die sich an Vergabeverfahren beteiligen; Berater und/oder Sachverständige, die Vergabestellen bei der Durchführung von Vergabeverfahren unterstützen

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Christine Lahde gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 18

Termine

23.05.2019 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
220,00 €
Berlin
 
24.10.2019 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
220,00 €
Berlin
 

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen

Inhouse Anfrageformular


Absender/in