Workshop
Code BFA317

Unterschwellenvergaberecht nach der UVgO - die neuen Inhalte für die Praxis

Schwerpunkte

  • Aufbau und Struktur
  • Anwendungsbereich und Ausnahmen
  • Verpflichtung zur elektronischen Kommunikation - Ausnahmen
  • Umgang mit den neuen Verfahrensregeln:
    • Verfahrensarten
    • Vergabeunterlagen
    • Übermittlung der Angebote und Teilnahmeanträge
    • Transparenzvorschriften
    • Eignungs- und Wertungskriterien
  • Vergabe von freiberuflichen Leistungen
  • Einführung der UVgO in den Ländern
  • Rechtsschutz bei Unterschwellenvergaben?

Die Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) hat die Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen VOL/A, 1. Abschnitt beim Bund und in den meisten Bundesländern ersetzt. Der Workshop vermittelt allen Beschaffern und Entscheidern einen grundlegenden Überblick in die neuen Strukturen sowie den Anwendungsbereich und das Vergabeverfahren. Praxisrelevante Änderungen werden dargestellt und mit den Teilnehmern erörtert. Daneben werden die Auswirkungen der nach der UVgO verpflichtenden Anwendung elektronischer Mittel im gesamten Vergabeverfahren behandelt. Des Weiteren werden die Grundzüge der Rechtsschutzmöglichkeiten im Unterschwellenvergaberecht erläutert und Erfahrungen der Neuerungen und deren Auswirkungen auf die Praxis ausgetauscht.

Leiter und Mitarbeiter von Vergabestellen der öffentlichen Hand; geeignet für Mitarbeiter ohne Vorkenntnisse wie auch für vergabekundige Praktiker, für die sich nach der Einführung der UVgO vieles ändert

UVgO

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Christine Lahde gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 18

Termine

18.06.2020 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
255,00 €
anmelden
19.10.2020 (Mo)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
anmelden
16.02.2021 (Di)
10:00 bis 16:30 Uhr
245,00 €
anmelden
24.06.2021 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
265,00 €
anmelden
10.11.2021 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
245,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung buchen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in