Spezialseminar
Code JUC040
Themenbereich: Unterhaltsvorschuss

Heranziehung nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (§ 7 UVG)

Schwerpunkte

  • Voraussetzungen für den Übergang der Unterhaltsansprüche nach § 7 UVG
  • Zusammenarbeit und Absprachen mit den Anspruchsberechtigten, Rechtsanwälten oder Beiständen
  • Strategien zur zügigen Heranziehung aus übergegangenem Recht („der beste Fall ist der Kurzfall“)
  • Grundzüge des Unterhaltsrechts
  • Verjährung und Verwirkung von Ansprüchen
  • Titelschaffung zur Wahrung und Durchsetzung von Ansprüchen
  • Aufrechnung von Ansprüchen
  • Schnittstellen zum SGB II
  • FamFG in Bezug auf UVG

Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmer zu befähigen, bereits unmittelbar nach Bewilligung von Unterhaltsvorschussleistungen mit einer effizienten Kosteneinziehung zu beginnen, da bereits in dieser Arbeitsphase die Weichen für den Erfolg gestellt werden. Die Einziehung von Forderungen der übergegangenen Unterhaltsansprüche nach dem UVG ist aufgrund der angespannten Lage in den öffentlichen Kassen immer noch von Bedeutung. Seit der Ausweitung des UVG in 2017 kommen Befürchtungen auf, dass der Staat eine Dauerleistung für Kinder erbringt und Unterhaltsschuldner sich gänzlich aus der Pflicht verabschieden.

Sachbearbeiter von Unterhaltsvorschussstellen, die gute Kenntnisse im Bewilligungsverfahren haben

BGB, Richtlinien zum UVG (aktueller Stand)

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Marion Lindner gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 32

Termine

06.05.2020 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
07.05.2020 (Do)
08:00 bis 14:30 Uhr
400,00 €
anmelden
27.08.2020 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
28.08.2020 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
400,00 €
anmelden
21.10.2020 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
22.10.2020 (Do)
08:00 bis 14:30 Uhr
400,00 €
anmelden
17.12.2020 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
18.12.2020 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
360,00 €
anmelden
07.01.2021 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
08.01.2021 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
370,00 €
anmelden
22.02.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
23.02.2021 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
410,00 €
anmelden
17.05.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
18.05.2021 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
370,00 €
anmelden
16.08.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
17.08.2021 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
370,00 €
anmelden
18.10.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
19.10.2021 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
410,00 €
anmelden
29.11.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
30.11.2021 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
370,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung buchen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in