Spezialseminar
Code PEA095R
Themenbereich: Personalwesen

TVöD/TV-L - Rechte und Pflichten im Krankheitsfall

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Rechte und Pflichten im Zusammenhang mit Arbeitsunfähigkeit:
    • Meldepflicht
    • Attestvorlage
    • Krankheit im Ausland
    • ärztliche Untersuchung
  • Voraussetzungen der Entgeltfortzahlung:
    • ohne Verschulden
    • Arbeitsunfähigkeit
    • Leistungen des Arbeitgebers
  • Wegfall der Entgeltfortzahlung trotz Arbeitsunfähigkeit:
    • Fortsetzung der Erkrankung
    • Wiederholungserkrankung
  • Fehlverhalten der Mitarbeiter:
    • gleichzeitige Arbeitsleistung an anderer Stelle
    • Verdacht der Attesterschleichung
    • Androhung der Arbeitsunfähigkeit, selbstverschuldete Arbeitsunfähigkeit
  • Fehlen ohne Arbeitsunfähigkeit:
    • Arztbesuch
    • Krankheit von Familienangehörigen
  • Die Pflichten und Möglichkeiten des Arbeitgebers bei Leistungsminderung
  • Aspekte des Betrieblichen Eingliederungsmanagements

Dozentin und Dozent für dieses Thema

Platzhalter Dozent
Referententeam
Referententeam

Ziel des Seminars ist es, Rechtssicherheit im Umgang mit Arbeitnehmern und Erkrankung im Arbeitsverhältnis, mit Fehlzeiten und leistungsgeminderten Arbeitnehmern zu geben. TVöD und TV-L enthalten keine eigenen Regelungen zur Nachweispflicht von Arbeitsunfähigkeiten, sondern verweisen auf die Regelungen des Entgeltfortzahlungsgesetzes (§§ 3, 5 EntgFG).

Mitarbeiter öffentlicher Verwaltungen; Projektleiter; Führungskräfte; Personalsachbearbeiter; Mitglieder von Interessenvertretungen; Gleichstellungsbeauftragte, Schwerbehindertenvertreter

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Herr Andreas Urbich gern zur Verfügung.

Termine

16.06.2022 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
245,00 €
Berlin, Online (Zoom)
 
Hybrid
online
Präsenz

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in