Spezialseminar
Code FKB172N

Komplizierte Situationen verstehen und meistern, Menschen motivieren - neue Impulse durch systemische Sichtweisen

Schwerpunkte

  • Warum sich manche Menschen verändern und andere nicht
  • Umgang mit festgefahrenen Denk- und Verhaltensmustern
  • Innere Landkarten verändern
  • Ziele und Ressourcen in den Blick nehmen
  • Vom Widerstand zur Motivation
  • Miteinander umgehen im Zwangskontext

Ziel des Seminars ist es, den systemischen Beratungsansatz und seinen Nutzen kennenzulernen. In Situationen, die vermeintlich so "verfahren" sind, dass man zu anderen Menschen keinen Zugang mehr findet, kann der systemische Beratungsansatz helfen, quer zu denken und neue Möglichkeiten zu finden, festgefahrene Muster und Probleme zu „verflüssigen“ und entsprechend die "verfahrene Situation" aufzulösen. Im Seminar erhalten die Teilnehmer eine Einführung in einen spannenden Denkansatz, der es ermöglicht, Menschen und Beziehungen einmal „ganz anders“ zu sehen. Die Teilnehmer können konkrete Beispiele einbringen, für die mithilfe des systemischen Ansatzes und entsprechender Methoden Lösungen überlegt werden.

Führungskräfte aus allen Bereichen, Mitarbeiter von Jobcentern, Sozialämtern, Betreuer, Politiker

keine

Kundenservice KBW e. V.
Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.
Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Sabine Siegmund gern zur Verfügung.

Termine

01.11.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
02.11.2021 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
445,00 €
Berlin, Online (Zoom)
 
Hybrid
online
Präsenz
04.04.2022 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
05.04.2022 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
445,00 €
Berlin
 
Hybrid
online
Präsenz
04.10.2022 (Di)
09:00 bis 16:30 Uhr
05.10.2022 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr
445,00 €
Berlin, Online (Zoom)
 
Hybrid
online
Präsenz

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in