Spezialseminar
Code PEA437
Themenbereich: Personalwesen

Der amtliche Stellenplan im Fokus der Haushaltsberatung unter Berücksichtigung der landesrechtlichen Besonderheiten für Schleswig-Holstein

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Rechtsgrundlagen zur Aufstellung des Stellenplans für Kommunalverwaltungen in Schleswig-Holstein sowie Stellenplanung und Personalkostenhochrechnung im Rahmen des Doppischen Haushalts und der Produktorientierung
  • Amtlicher Stellenplan mit seinen Anlagen als Bestandteil der Haushaltssatzung
  • Auswirkungen von Doppelhaushalt und Haushaltssicherungskonzepten
  • Einflussfaktoren aus vorläufiger Haushaltsführung und Nachtragshaushalt
  • Beamtenrechtliche Planungsaspekte in Schleswig-Holstein gem. B.BesG, KomStOVO und Landesbeamtengesetz
  • Interne Auflagen, Beteiligungs- und Planungsprozesse für Vorgesetzte und Akteure der Betrieblichen Mitbestimmung
  • Ausweisung refinanzierter/fremdfinanzierter Planstellen, Projektstellen sowie besonderer Beschäftigtengruppen
  • Bewirtschaftung von Planstellen während eines Haushaltsjahres:
    • ku- und kw-Vermerke
    • Stellenbewertungsergebnisse
    • Überbesetzung von Stellen
    • befristete Stellen
  • Stellenbesetzungsliste als Instrument der Haushaltsüberwachung
  • Umgang mit Wiederbesetzungssperren, Einstellungsstopp und Aufhebung von Sperrvermerken
  • Schnittstellen zum Finanz- und Organisationsmanagement und Anforderungen an ein kennzahlengestütztes Berichtswesen
  • IT-gestützte Prozesse in der Stellenplanung und Personalkostenhochrechnung

Der Stellenplan gehört in Schleswig-Holstein zum festen Bestandteil der Haushaltssatzung und erfordert ein rechtssicheres Verfahren, das sowohl bundes- und landesspezifische als auch tarifrechtliche Anforderungen erfüllen muss. In diesem Spezialseminar werden die gesetzlichen und tariflichen Anforderungen für Schleswig-Holstein, wesentliche Erfolgsfaktoren für die Gestaltung interner Beteiligungsprozesse mit Ausblick auf IT-gestützte Prozesse in der Stellenplanung und -bewirtschaftung sowie Personalkostenhochrechnung thematisiert. Der gemeinsame Austausch und die Bearbeitung von Problemen aus der Verwaltungspraxis nehmen im Seminar einen besonderen Stellenwert ein. Daher werden die Teilnehmer gebeten, ihre (Fall)Beispiele bis vier Wochen vor Seminarbeginn beim Kommunalen Bildungswerk e. V. einzureichen.

Mitarbeiter aus Landesverwaltungen und öffentlich-rechtlichen Organisationen in Schleswig-Holstein, die mit der Personalarbeit betraut sind und sich spezielle Kenntnisse im Bereich der Aufgabenstellung Stellenplanung/Personalkostenhochrechnung aneignen möchten sowie Interessierte aus den Querschnittsbereichen Organisation/Finanzen, Rechnungsprüfungsamt. Die Teilnehmer sollten erste Erfahrungen in der Personalarbeit haben.

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Lubov Mordkovich gern zur Verfügung.

Telefon: 030-293350-23

Termine

05.03.2019 (Di)
09:00 bis 16:30 Uhr
06.03.2019 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen

Inhouse Anfrageformular


Absender/in