Spezialseminar
Code SOA020M

Praktische Fragen der Finanzierung und Unternehmensbewertung sowie des Insolvenz- und Gesellschaftsrechts für Mitarbeiter im SGB II-Bereich Existenzgründer/Selbstständige

Schwerpunkte

  • Betriebswirtschaftlich relevante Problemstellungen und Steuerungsmöglichkeiten
  • Gesellschaftsrecht aus betriebswirtschaftlicher Sicht
  • Insolvenzverfahren und seine Hintergründe aus betriebswirtschaftlicher Sicht

Im Seminar wird betriebswirtschaftliches Spezialwissen für den Bereich Existenzgründer/Bestandsselbstständige im SGB II vermittelt und in den Zusammenhang mit der Beratung dieser Kunden und der damit verbundenen Normauslegung gebracht. Die Bedeutung von betriebswirtschaftlichen Überlegungen wird z. B. bei der Fremdmittelfinanzierung für Antragsteller und Bestandsselbstständige im SGB II deutlich (§ 16c). Die Kenntnis des Ablaufs eines Insolvenzverfahrens mit den rechtlichen Hintergründen eines Unternehmenssanierungskonzepts ist für die Entwicklung eigener Beratungsstrategien relevant. Im Seminar wird dabei den Parallelen zwischen Unternehmen und Bestandsselbstständigen in der Krise nachgegangen. In diesem Zusammenhang soll das Gesellschaftsrecht aus der betriebswirtschaftlichen Perspektive betrachtet werden, um verschiedene Ansätze hinsichtlich der Wahl der Gesellschaftsform deutlich zu machen.

Mitarbeiter der SGB II-Behörden, die schwerpunktmäßig mit Selbstständigen arbeiten

SGB II, EKS

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Marion Lindner gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 32

Termine

26.11.2019 (Di)
09:00 bis 15:30 Uhr
220,00 €
anmelden
25.03.2020 (Mi)
09:00 bis 15:30 Uhr
235,00 €
Berlin
 
anmelden
24.11.2020 (Di)
09:00 bis 15:30 Uhr
235,00 €
Berlin
 
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in