Fachseminar
Code SOA037N

Medizinische und berufliche Rehabilitation im Rechtskreis des SGB II - gesetzliche Grundlagen und Gesprächsführung mit psychisch Erkrankten

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Teil 1 - Gesetzliche Grundlagen
  • Eingliederungsvereinbarung und REHA (§ 15 Abs. 1 Nr. 3 SGB II)
  • Antragsrecht des Leistungsträgers (§ 5 Abs. 3 Satz 1 SGB II; vgl. § 145 Abs. 2 SGB III)
  • Sanktionen und „Krankheit“ als wichtiger Grund (§§ 31 ff. SGB II)
  • Überblick über die Leistungen zur medizinischen REHA
  • Überblick über die Leistungen zur beruflichen REHA mit Schwerpunkt Leistungen des Rechtskreises im SGB II
  • Besonderheiten des REHA-Verfahrensrechts
  • Ermessensausübung durch die Verwaltung
  • Teil 2 - Psychische Erkrankungen - Symptomatik und Gesprächsführung
  • Diagnosekriterien psychischer Erkrankungen (u. a. Depression, Schizophrenie, Persönlichkeitsstörungen, Asperger Syndrom)
  • Gesprächsführung unter erschwerten Bedingungen
  • Motivierende Gesprächstechniken
  • Chancen und Grenzen der beruflichen Rehabilitation

Menschen mit Behinderung sind im besonderen Maße von Arbeitslosigkeit betroffen. Der Gesetzgeber hat daher mit dem SGB IX "Rehabilitation (REHA) und Teilhabe behinderter Menschen" ein besonderes Recht zur Förderung geschaffen. Neben den Anforderungen an die psychosozialen Kompetenzen der Mitarbeiter im Bereich der beruflichen Rehabilitation und des Fallmanagements, müssen sie darüber hinaus zahlreiche, teilweise schwierige Rechtsnormen und eine Fülle von Einzelregelungen beachten. Im ersten Teil erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die wesentlichen Normen und die aktuelle Entwicklung der Rechtsprechung. Sie werden in die Lage versetzt, Bescheide rechtssicher umzusetzen. Die Teilnehmer sind aufgefordert, ihre Fragen aus der Praxis vorzustellen. Im zweiten Teil werden grundlegende Kenntnisse über psychische Erkrankungen vermittelt und darauf aufbauend Gesprächstechniken für die Beratung und Motivierung der betroffenen Personen erarbeitet und geübt. Die Chancen und Grenzen einer erfolgreichen Vermittlung der betroffenen Kunden werden diskutiert. Das Konzept sieht vor, dass das Seminar als Ganzes oder auch nur einer der beiden Teile belegt werden kann.

Mitarbeiter der SGB II-Leistungsträger, die Menschen mit Behinderungen beraten (z. B. Mitarbeiter des REHA-Teams, Fallmanager). Bitte beachten Sie, dass die Anmeldungen für den Gesamtkurs vorrangig berücksichtigt werden.

aktuelle Gesetzestexte SGB II, SGB III, SGB X, SGB I, SGB IX (für den ersten Teil)

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Herr Thomas Hallmann gern zur Verfügung.

Telefon: 030 - 293350 - 108

Termine

05.12.2018 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
06.12.2018 (Do)
08:00 bis 14:30 Uhr
07.12.2018 (Fr)
10:00 bis 16:30 Uhr

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen

Inhouse Anfrageformular

* Der Themenwunsch/Seminarcode muss angegeben werden

Absender/in

* Der organisatorische Ansprechpartner muss angegeben werden
* Die Firma muss angegeben werden
* Die Straße muss angegeben werden
* Die Postleitzahl muss angegeben werden
* Der Ort muss angegeben werden
* Die Telefonnummer muss angegeben werden
* Die E-Mail-Adresse muss angegeben werden