Fachseminar
Code WEHKA001S

Die neue Verordnung über die Kassen- und Buchführung der Kommunen in Sachsen-Anhalt (KomKBVO) - Was bleibt, was ist neu? Hinweise zur Organisation der Kassen- und Buchführung der Gemeinden in Sachsen-Anhalt

Schwerpunkte

  • Aufzeigen der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung
  • Darstellung der Mindestanforderungen von folgenden Dienstanweisungen als Teil des Internen Kontrollsystemen:
    • Anordnungswesen
    • Sachliche und rechnerische Richtigkeit
    • Stundung, Niederschlagung und Erlass von Ansprüchen
    • Einsatz E-Payment (u.a. Abwicklung von Zahlungen über Zahlungsdienstleister, Unmittelbare Zahlung von Internetbestellungen)
    • Verarbeitung von E-Rechnungen
  • Aufgaben und Organisation Liquiditätsmanagement (einschließlich Liquiditätsplanung)

Im März 2021 wurde die neue Verordnung über die Kassen- und Buchführung der Kommunen in Sachsen-Anhalt erlassen. Das Seminar gibt einen Überblick über den Inhalt der Verordnung und die wesentlichen Änderungen und Neuerungen. Schwerpunkte des Seminars sind Hinweise zur Umsetzung der Verordnung in den Bereichen Organisation und des Internen Kontrollsystems in der Kämmerei und Kasse. Das Seminar ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Kommunalen Bildungswerks e. V. und GIBT Colleg e. V.

Mitarbeiter in der Kämmerei, in der Kasse, dem Hauptamt, des Rechnungsprüfungsamtes sowie der IT von Kommunen in Sachsen-Anhalt

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Herr Andreas Urbich gern zur Verfügung.

Termine

11.01.2022 (Di)
10:00 bis 11:30 Uhr
225,00 €
Online (BigBlueButton)
 
Online
anmelden
09.03.2022 (Mi)
10:00 bis 11:30 Uhr
225,00 €
Online (BigBlueButton)
 
Online
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in