Workshop
Code FKB184

Rhetorik für politische Mandatsträger und Verbandsvertreter

Schwerpunkte

  • Erfolgsfaktoren der Kommunikation
  • Wirkungsmechanismen in der Kommunikation
  • Argumentationstechniken - logische und psychologische Strategien
  • Kurzstatements wirkungsvoll präsentieren
  • Umgang mit Nervosität
  • Kritik, Einwände und Widerstände gekonnt überwinden

Ob bei Konferenzen, Besprechungen, Meetings oder öffentlichen Auftritten: Für Präsentationen, freie Reden, Vorträge oder Pressestatements sind eine optimale Rhetorik und eine angemessene Körpersprache unabdingbare Erfolgsfaktoren. In diesem Workshop trainieren die Teilnehmer, ihre Gedanken gut strukturiert, rhetorisch klar und überzeugend darzulegen. Sie lernen, wie es ihnen gelingt, glaubwürdig zu bleiben, in angespannten Situationen die richtigen Worte zu finden, bei Meinungsverschiedenheiten verständnisvoll, aber zielgerichtet zu formulieren und mit den Herausforderungen eines öffentlichen Auftritts souverän umgehen zu können. Anhand verschiedener Techniken arbeiten die Teilnehmer daran, Sicherheit für unterschiedliche Redesituationen zu gewinnen und ihren persönlichen Auftritt ganzheitlich zu optimieren.

Politische Mandatsträger und Verbandsvertreter, Führungskräfte

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Sabine Siegmund gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 1006

Termine

15.09.2020 (Di)
09:00 bis 16:30 Uhr
16.09.2020 (Mi)
08:00 bis 15:30 Uhr
17.09.2020 (Do)
08:00 bis 14:30 Uhr
595,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in