Spezialseminar
Code GWERAA160

Die Behörde und ihre Daten. Wie umgehen mit Nutzungswünschen Dritter? Open Data Gesetze und Datennutzungsrechte - Was bedeutet das für die öffentliche Hand?

Schwerpunkte

  • Vorstellung der aktuellen (insbesondere EU-rechtlichen) Rechtslage und deren Entwicklung mit dem Data Governments Act und der Open Data Directive sowie in Deutschland dem E-Government-Gesetz
  • Wie muss öffentliche Verwaltung mit öffentlichem Geld finanzierten Daten umgehen?
  • Wie können entsprechende Verträge gestaltet werden?
  • Welche gesetzlichen Vorgaben müssen beachtet werden?
  • Welche Entwicklungen gilt es noch auf Gesetzgebungsebene zu begleiten?

Die öffentliche Hand besitzt eine Vielzahl von Daten, die für Unternehmen, Institutionen und auch Privatpersonen von erheblichem kommerziellen und sonstigen Interesse sein können. Genannt seien hier z.B. Statistische Melderechtsdaten, Geodaten, Ampeldaten, Abwasserdaten, andere Mobilitätsdaten und Baustellendaten. Nicht selten befinden sich die Behörden in einer rechtlichen Grauzone. Dürfen die Daten herausgegeben werden? Ist dies gegen Entgelt erlaubt? Welche rechtlichen Rahmenbedingungen sind einzuhalten? Hier ist fundiertes juristisches Wissen gefordert, um sich auf rechtlich sicherem Terrain zu bewegen. Ziel des Seminars ist es, Vertreterinnen und Vertretern der öffentlichen Hand einen Überblick über die im Aufbau befindliche gesetzliche Lage rund um (Roh-/Maschinen-) Daten und deren Zugang in der EU und Deutschland zu geben. Dabei werden auch und vor allen Dingen typische Vertragskonstellationen zur Begegnung von Zugangsansprüchen vorgestellt. Das Seminar ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von GIBT Colleg e.V. und Kommunales Bildungswerk e.V.

Vertreterinnen und Vertreter von öffentlichen Institutionen, die einen eigenen „Datenschatz“ haben und diesen rechtlich handhaben müssen, insb. (Verwaltungs-)Juristen

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Herr Andreas Urbich gern zur Verfügung.

Termine

17.10.2022 (Mo)
09:00 bis 10:30 Uhr
225,00 €
Online (BigBlueButton)
 
Online
anmelden
09.01.2023 (Mo)
09:00 bis 10:30 Uhr
225,00 €
Online (BigBlueButton)
 
Online
anmelden
08.05.2023 (Mo)
09:00 bis 10:30 Uhr
225,00 €
Online (BigBlueButton)
 
Online
anmelden
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in