Fachseminar
Code ORB036
Themenbereich: Ordnungsrecht

Prostituiertenschutzgesetz in der täglichen Praxis - von der Anmeldebescheinigung über die Genehmigung einer Prostitutionsstätte bis zur Überwachung

Inhouse-Schulung buchen

Schwerpunkte

  • Die Anmeldepflicht von Prostituierten - von der Anmeldepflicht bis zur Informationspflicht der Behörde
  • Anordnungen gegenüber Prostituierten
  • Die Erlaubnispflicht für das Prostitutionsgewerbe - Genehmigung, Versagung, Betriebskonzept und Auflagen
  • Sonderproblematik „Lovemobile“
  • Pflichten des Betreibers
  • Überwachung
  • Zusammenarbeit mit anderen Behörden
  • Bußgeldvorschriften

Im Mittelpunkt des Seminars stehen die Inhalte des neuen Prostituiertenschutzgesetzes. Die Teilnehmer sollen in die Lage versetzt werden, eine Anmeldebescheinigung nach dem ProstSchG rechtssicher auszustellen und eine Prostitutionsstätte zu genehmigen. Ein Schwerpunkt der Veranstaltung liegt bei den Kontrollen nach dem ProstSchG. Die von den Gesundheitsämtern durchgeführte gesundheitliche Beratung nach § 10 ProstSchG wird nicht berücksichtigt. Das Seminar ist an Praktiker gerichtet, die sich in ihrer täglichen Arbeit mit dem Prostituiertenschutzgesetz beschäftigen.

Mitarbeiter in Ordnungsämtern; Polizeibeamte in Zuständigkeit für den Bereich Menschenhandel und Millieukriminalität

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Anja Miatke gern zur Verfügung.

Telefon: 030-293350-108

Termine

01.07.2020 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
255,00 €
anmelden
09.09.2020 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
255,00 €
anmelden
10.02.2021 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
245,00 €
anmelden
14.04.2021 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
265,00 €
anmelden
23.06.2021 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
265,00 €
anmelden
17.11.2021 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
245,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung buchen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in