Fachseminar
Code VLB130

Systematische Einführung in das Verwaltungsvollstreckungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen

Schwerpunkte

  • Begriff und Bedeutung der Verwaltungsvollstreckung
  • Relevante rechtliche Regelungen
  • Erläuterung der einzelnen Vollstreckungsvoraussetzungen
  • Beteiligte und Betroffene im Verwaltungsvollstreckungsverfahren
  • Vollstreckungsmaßnahmen im Überblick (u. a. Pfändung beweglicher und unbeweglicher Sachen, Pfändung von Forderungen und Rechten, Amtshilfe und Beauftragung des Gerichtsvollziehers)
  • Verschiedene Rechtsnaturen von Forderungen und entsprechende Konsequenzen
  • Grundsätzliches zum Verbraucherinsolvenz-/Restschuldbefreiungsverfahren, Verfahrensablauf und Auswirkung auf die Verwaltungsvollstreckung
  • Erfahrungsaustausch und Klärung von Fragen der Teilnehmer

Ziel des Seminars ist es, die Tätigkeit im Vollstreckungsdienst, dessen Möglichkeiten im rechtlichen Rahmen und auch die Tragweite seines Handelns zu verstehen. Im Rahmen des Seminars wird das Verwaltungsvollstreckungsrecht vorgestellt und ein Gesamtüberblick als erster Schritt in die Materie gegeben. Der Praxisbezug und die hierbei relevantesten Themenbereiche stehen im Vordergrund. Angesprochen werden insbesondere Mitarbeiter, die bisher wenig bis keinen Bezug zur öffentlichen Verwaltung und deren Vollstreckung hatten.

Berufsanfänger und Quereinsteiger, die vor kurzem im Vollstreckungsinnendienst, Vollstreckungsaußendienst oder als Universalvollstrecker begonnen haben oder noch beginnen werden. Es sind keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich.

keine

Kundenservice KBW e. V.
Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.
Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Anita Baron gern zur Verfügung.

Termine

04.03.2021 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
265,00 €
anmelden
17.05.2021 (Mo)
10:00 bis 16:30 Uhr
265,00 €
anmelden
20.09.2021 (Mo)
10:00 bis 16:30 Uhr
265,00 €
anmelden
29.11.2021 (Mo)
10:00 bis 16:30 Uhr
265,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in