Spezialseminar
Code VLB051P

Privatinsolvenz aktuell: Rechtsentwicklungen und Rechtsprechung in der Praxis der Insolvenzgerichte zum Verbraucherinsolvenzverfahren

Schwerpunkte

  • Der Insolvenzantrag nach § 305 InsO - wichtige Vorüberlegungen:
  • Die richtige Schuldnerberatung - die gültige Bescheinigung im Verbraucherinsolvenzverfahren
  • Gerichtliches Schuldenbereinigungsverfahren oder Insolvenzplan?
  • Restschuldbefreiung im Ausland
  • Verfahrenseinleitung:
  • Verhalten des Schuldners auf Gläubigeranträge
  • Stundungsantrag
  • Sperrfristen für einen Restschuldbefreiungsantrag
  • Eingangsentscheidung
  • Restschuldbefreiung (RSB):
  • Reichweite der Restschuldbefreiung
  • Möglichkeiten der vorzeitigen Restschuldbefreiung des Schuldners (seit 2017); Verkürzungsantrag des Schuldners
  • Versagungsgründe, bedeutende Rechtsprechung zu §§ 290, 295 InsO
  • Der richtige Restschuldbefreiungs-Versagungsantrag
  • Richtiger Umgang mit Forderungen aus vorsätzlich unerlaubter Handlung (§ 302 InsO)

Jährlich beantragen etwa 100.000 natürliche Personen ein Privatinsolvenzverfahren, meist mit der Option der Restschuldbefreiung. Von den Beteiligten sollten Antragstellung und Verfahren, insbesondere die Prüfungsschritte des Insolvenzgerichts sowie die Möglichkeiten der Restschuldbefreiung beherrscht werden. Dabei wird das Verfahren in seinen wichtigen Abschnitten immer stärker von der Rechtsprechung konturiert. In dem Seminar werden neben den aktuellen Rechtsentwicklungen die bedeutenden gegenwärtigen Gerichtsentscheidungen und ihre Umsetzung in der Praxis der Insolvenzgerichte aufgezeigt.

Insolvenzverwalter und ihre Mitarbeiter; Mitarbeiter kommunaler Verwaltungen, die sich mit der Umsetzung des Insolvenzrechts befassen; Betreuer; Mitarbeiter der Schuldnerberatung; Gläubigervertreter anderer Institutionen, wie Sozialversicherungsträger, Finanzämter, Energielieferanten; Vermieter

Text der Inso in der gültigen Fassung

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Anita Baron gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 104

Termine

19.03.2020 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
Berlin
 
anmelden
07.10.2020 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
Berlin
 
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in