Fachseminar
Code DVB260Q

MS Excel 2013/2016 im Reporting - Ansprechende Dashboards erstellen und Kennzahlen visualisieren Neu

Schwerpunkte

  • Identifikation von geeigneten Kennzahlen/Key Performance Indikatoren
  • Zielgruppengerechte Ansprache
  • Auswahl geeigneter visueller Darstellungsformen
  • Erstellung visuell ansprechender und aussagekräftiger Excel Diagramme und Dashboards
  • Fortgeschrittene Bedingte Formatierungen
  • Klassische Dashboard-Elemente (Tacho, Ampel, Gantt-Diagramm, etc.)
  • Daten anders filtern: Die mächtige Funktion SUMMENPRODUKTmethodischer Vorgehensweise, kein etc. /usw.

Dozent für dieses Thema

Platzhalter Dozent
Daniel Müer
Daniel Müer

Zu den Aufgaben des Controllers gehört es, Berichtsempfängern die in Daten enthaltenen Aussagen in der jeweils am besten geeigneten Form zu vermitteln. Die zielgruppengerechte Ansprache und die visuelle Aufarbeitung von Daten gehören damit zu den Kernaufgaben des Controllings. Schwerpunkte des Seminars sind verschiedene Dashboard-Elemente für MS Excel. Das Seminar ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von GIBT Colleg e. V. und dem Kommunalen Bildungswerk e. V.

Controller und Rechnungsprüfer sowie Mitarbeiter aus dem Bereich Finanzen, die neue Kennzahlen entwickeln, mit MS-Excel ansprechende Dashboard bauen und durch „Storytelling“ die Adressaten optimal erreichen wollen. Gute MS Excel-Kenntnisse sind erforderlich.

USB-Stick

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Herr Andreas Urbich gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 0
Ergänzende Weiterbildungen

Termine

21.11.2019 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
260,00 €
Berlin
 
anmelden
27.02.2020 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
260,00 €
Berlin
 
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in