Workshop
Code FKB229

Prävention und Akutbekämpfung von Mobbing am Arbeitsplatz - Workshop für Führungskräfte und Personalverantwortliche

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Klärung der Begriffe "Mobbing", "Bossing", "Straining", "Co-Mobbing“
  • Entstehung von Mobbing: Worin liegt der Unterschied zwischen einem Konflikt und Mobbing? Was sind die Ursachen von Mobbing? Wie sieht der typische Verlauf eines "Standard-Mobbing-Prozesses" aus? Wer sind die Co-Mobber?
  • Was sind die Folgen von Mobbing? - Zahlen und Fakten
  • Präventionsmöglichkeiten / Gestaltung einer präventiven Betriebspolitik: Bedeutung von Dienst- bzw. Betriebsvereinbarungen, Konfliktlotsen und Mediation
  • Schritte und Werkzeuge zur Problemlösung im Akutfall
  • Führen von effektiven Mitarbeitergesprächen mit Mobbingbetroffenen bzw. Mobbern

Dieser Workshop führt anhand der Methode der themenzentrierten Interaktion (TZI) in die Entstehung unterschiedlicher Formen von Mobbing ein, zeigt auf, wie Mobbing strukturell funktioniert und belegt anhand von Fakten dessen arbeitsrechtliche Bedeutung sowie seine Auswirkungen auf Betroffene. Die Teilnehmer lernen, typische Anzeichen und Verhaltensweisen von Mobbing zu identifizieren und auch eigenes Handeln mit Blick auf Mobbingzüge kritisch zu reflektieren. Sie erfahren, wie Dienst- bzw. Betriebsvereinbarungen, Konfliktlotsen und Mediation gezielt für präventive und akute Mobbingbekämpfung genutzt werden können. Ziel ist es, Führungsverantwortlichen mehr Sicherheit im Umgang mit "normabweichenden" Situationen am Arbeitsplatz und in der situationsbedingten Gesprächsführung zu vermitteln. Im Mittelpunkt des Workshops stehen daher praxisbezogene Rollenspiele, in denen die Teilnehmer Präventionsmaßnahmen planen, anhand von Praxisfällen Konfliktlösungsstrategien entwickeln und das Führen von Mitarbeitergesprächen mit Betroffenen und Mobbern üben. Der vorherige Besuch des Fachseminars "Mobbing - erkennen, verstehen, gegensteuern", (Code: FKB220,, wird empfohlen. Die rechtlichen Aspekte zum Thema Mobbing werden fokussiert im Seminar Code: FKB220Z vermittelt.

Führungskräfte und Beschäftigte im öffentlichen Dienst und in der freien Wirtschaft, Mitarbeiter im Bereich Personal und von Mitarbeitervertretungen, Personal- und Betriebsräte

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Sabine Siegmund gern zur Verfügung.

Termine

15.11.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
16.11.2021 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
485,00 €
Hannover
Veranstaltungsort in Nähe des Hauptbahnhofs wird noch bekannt gegeben
Hannover
Präsenz
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in