Einführungsseminar
Code PGP059

Systematische Einführung in das Personalvertretungsrecht nach dem Personalvertretungsgesetz für das Land Mecklenburg-Vorpommern Neu

Schwerpunkte

  • Allgemeine Aufgaben des Personalrats
  • Geschäftsführung des Personalrates und Sitzungsorganisation
  • Grundlagen des Personalvertretungsgesetzes unter dem Aspekt der betrieblichen Praxis
  • Unterrichtung des Personalrats
  • Kurzüberblick über Mitbestimmungs-/Mitwirkungstatbestände sowie das jeweilige Verfahren
  • Schweigepflicht
  • Ersatzmitgliedschaft (Rechte und Pflichten)
  • Kosten des Personalrats und Freistellung von Personalratsmitgliedern
  • Personalversammlung
  • Verfahren bei Initiativrecht und Dienstvereinbarungen

Ziel des Seminars ist es, neu gewählten Personalratsmitgliedern einen Überblick über das Personalvertretungsgesetz für das Land Mecklenburg-Vorpommern und die darin enthaltenen Mitbestimmungsrechte zu geben. In diesem Seminar werden die wichtigsten Grundlagen auf Basis praxisbezogener Beispiele für eine erfolgreiche Personalratsarbeit vermittelt. Die Teilnehmer werden damit in die Lage versetzt, Beschäftigte zu beraten und für deren Belange gegenüber der Verwaltungsleitung einzutreten.. Die Teilnehmer verschaffen sich Klarheit über ihre Rolle als Personalratsmitglied/-vorsitzende und lernen, welche Grundsätze für ihr (neues) Amt entscheidend sind.

Personalratsmitglieder, -vorsitzende, deren Stellvertretung, Ersatzmitglieder

Textfassung des Landespersonalvertretungsgesetzes Mecklenburg-Vorpommern, ggf. aktuelle Kommentierung

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Lubov Mordkovich gern zur Verfügung.

Telefon: 030-293350-23

Termine

02.08.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
03.08.2021 (Di)
08:00 bis 15:30 Uhr
04.08.2021 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr
550,00 €
Schwerin
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in