Einführungsseminar
Code HKA010G

Überblick über das kommunale Haushaltsrecht - kompakt vermittelt für Neu- und Quereinsteiger

Schwerpunkte

  • Finanzverfassung mit Rechtsgrundlagen
  • Wesensmerkmale eines Haushaltsplans
  • Verfahren der Aufstellung des Haushaltsplans
  • Haushaltsgrundsätze
  • Zuständigkeiten und Handlungsvollmachten
  • Bewirtschaftung der Einnahmen mit Veränderung von Ansprüchen
  • Bewirtschaftung der Ausgaben mit Haushaltsüberwachung
  • Flexibilisierungsinstrumente der Haushaltswirtschaft

Die Teilnehmer lernen die Grundlagen des Haushaltsrechts auf staatlicher und kommunaler Ebene sowie Managementmethoden und -instrumente für die Aufstellung und Ausführung des Haushaltsplans kennen und verstehen. Darüber hinaus werden sie die wesentlichen Steuerungsinstrumente im Haushaltsvollzug anwenden und eine Beziehung zur Vorgehensweise und Anwendung im politisch-administrativen System herstellen und erläutern können. Das Seminar ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von GIBT Colleg e. V. und dem Kommunalen Bildungswerk e. V.

Neu- und Quereinsteiger, die sich grundlegende Kenntnisse zum Haushaltsrecht aneignen möchten

GO, GemHVO des jeweiligen Bundeslandes

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Herr Andreas Urbich gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 0

Termine

12.12.2019 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
220,00 €
anmelden
30.03.2020 (Mo)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
anmelden
30.11.2020 (Mo)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
Berlin
 
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in