Fachtagung
Code BFT19

Fachtagung Vergaberecht Berlin 2019 - Das aktuelle Vergaberecht 2019 in der Praxis und Rechtsprechung (beide Tagungstage)

Tagungsinhalte (Stand der Konzeption: Januar 2019 - Änderungen vorbehalten)

Donnerstag, 11. April 2019

  • Rechtsentwicklung, aktuelle Rechtsprechung, Praxisprobleme

  • 09:15 Uhr Eröffnung und Begrüßung
    • Herr Dr. Andreas Urbich, Geschäftsführer des KBW e. V.
  • 09:30 Uhr Stillstand ist Rückschritt - Neueste Entwicklungen im Recht der öffentlichen Auftragsvergabe
    • Herr Hans-Peter Müller
  • Anfragen und Diskussion zum Vortrag
  • 11:00 Uhr Aktuelle Rechtsprechung der Vergabesenate - Teil I
    • Herr Hermann Summa
  • Anfragen und Diskussion zum Vortrag
  • 12:00 Uhr Mittagsbuffet
  • 13:00 Uhr Aktuelle Rechtsprechung der Vergabesenate - Teil II
    • Herr Hermann Summa
  • Anfragen und Diskussion zum Vortrag
  • 14:00 Uhr Kommunikationspause
  • 14:30 Uhr Kann man es eigentlich richtigmachen? Was ist erlaubt und was verboten bei Eignungskriterien, Zuschlagskriterien und Wertungsmatrix?
  • Wie wirkt sich die neue EU-Datenschutzgrundverordnung auf die Führung von Vergabeverfahren aus?
    • Frau Dr. Daniela Hattenhauer
  • Anfragen und Diskussion zum Vortrag
  • Für Interessenten:

  • 16:30 Uhr Beginn des Rahmenprogramms
  • 20:00 Uhr Arbeitsessen

Freitag, 12. April 2019

  • Vergabepraxis aktuell - Probleme und Lösungen

  • 09:00 Uhr Die Zulässigkeit der Abänderung von Bieteranfragen durch die Vergabestelle
    • Frau Monika Prell
  • Anfragen und Diskussion zum Vortrag
  • 10:15 Uhr Kommunikationspause
  • 10:45 Uhr Vergabefreie Zusammenarbeit von öffentlichen Auftraggebern nach dem neuen Vergaberecht. Gestaltungsspielräume und Praxisfragen
    • Frau Susanne Müller-Kabisch
  • Anfragen und Diskussion zum Vortrag
  • Moderation: Herr Adolf-Georg Keuch
  • Gegen 13:00 Uhr Arbeitsessen
  • Ende der Tagung
  • Tagungsort: Abacus Tierpark Hotel, Franz-Mett-Straße 3 - 9, 10319 Berlin
  • Teilnahmegebühren: 299,00 € bis 4 Wochen vor Tagungsbeginn (bei Besuch einzelner Tage 250,00 € pro Tag); danach 399,00 € (bzw. 275,00 €)

Das völlig neu konzipierte Vergaberecht ist kaum in der Praxis angekommen - schon zeichnen sich neue Entwicklungen ab. Der Koalitionsvertrag gibt hier die Richtung vor: „Zur weiteren Vereinheitlichung des Vergaberechts prüfen wir die Zusammenführung von Verfahrensregeln für die Vergabe von Liefer- und Dienstleistungen einerseits und von Bauleistungen andererseits in einer einheitlichen Vergabeverordnung.“ In unserer Tagung wird zum Prüfauftrag im Koalitionsvertrag und über die vom BMWi favorisierte Vereinheitlichung der Vergaberegeln für Liefer-/Dienstleistungen mit denen für Bauleistungen berichtet. Die tägliche Vergabepraxis ist durch die Rechtsänderungen und auch die Weiterentwicklung der Rechtsprechung geprägt und stellt hohe Anforderungen an die Verantwortlichen in den Vergabestellen. Selbst kleine Verfahrensfehler können zu schwerwiegenden Konsequenzen führen. Ausführlich wird deshalb die aktuelle Rechtsprechung der Vergabesenate vorgestellt. Der Bogen der Vorträge ist weit gespannt und umfasst ein für die Vergabepraxis interessantes Themenspektrum von den Eignungs- und Zuschlagskriterien über die Zulässigkeit der Abänderung von Bieteranfragen und die vergabefreie Zusammenarbeit von öffentlichen Auftraggebern nach dem neuen Vergaberecht bis zu den Auswirkungen des neuen Datenschutzrechts auf die Führung des Vergabeverfahrens. Wie auch bereits in den Vorjahren besteht in unserer Vergaberechtstagung 2019 außerhalb der Vorträge die Möglichkeit, mit den Referenten ins Gespräch zu kommen. Die Tagung bietet zu den einzelnen Themen unterschiedliche Lösungsansätze und unterstützt die Teilnehmer/innen, die komplexen und mitunter schwer nachvollziehbaren Regelungen aus dem Vergaberecht rechtskonform anzuwenden. Die Fachtagung richtet sich sowohl an langjährige als auch erstmalig mit dem Vergaberecht befasste Bedienstete. Die Teilnehmer/innen sind aufgerufen, ihre Praxisfälle in die Diskussion einzubringen. Das Team des Kommunalen Bildungswerkes e.V. freut sich, Sie zu dieser Tagung begrüßen zu dürfen.

Entscheider und Sachbearbeiter für die Vergabe und die Prüfung von Liefer-, Bau- und Dienstleistungsaufträgen auf der Grundlage des öffentlichen Auftragswesens

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Christine Lahde gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 18

Inhouse Anfrageformular


Absender/in