Fachtagung
Code JUT18
Themenbereich: Jugendhilfe

Fachtagung Jugendhilfe 2018: Die Jugendhilfe in der Praxis. Aktuelle Fragen - Ausblick - Rechtsentwicklungen (beide Tagungstage)

Tagungsinhalte

  • (Konzeption Stand August 2018 - Änderungen vorbehalten)

Donnerstag, 18.10.2018

  • 09.00 Uhr - Aktuelle Entwicklungen in der Kinder- und Jugendhilfe - Reformvorhaben in der laufenden Legislaturperiode Frau Dr. Heike Schmid-Obkirchner)
  • 10.00 Uhr - Die Kinder- und Jugendhilfe 2025 - Herausforderungen und Visionen. Erkenntnisse des Dialogforums „Zukunft der Kinder- und Jugendhilfe“
    • Frau Sabine Galep
  • 12.30 Uhr - Die Jugendhilfe in strukturellen Zwängen - Analysen, Defizite, Lösungsansätze. Ergebnisse der bundesweiten Studie „Berufliche Realität im ASD“
    • Frau Prof. Dr. Kathinka Beckmann
  • 14.30 Uhr - Die aktuelle Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts zum Kinder- und Jugendhilferecht
    • Herr Dr. Rainer Störmer
  • Für Interessenten

  • ab 16:00 Uhr fachliches Rahmenprogramm
  • ab 20:00 Uhr Arbeitsessen

Freitag, 19.10.2018

  • 09:00 Uhr - Jugendliche ab 14 Jahren in Kindschaftssachen
    • Herr Iven Köhler
  • 10:45 Uhr - Streitpunkt Altersbestimmung bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen
    • Herr Prof. Dr. Andreas Schmeling
  • 11:45 Uhr - Das Bundesteilhabegesetz und seine Auswirkungen auf die Jugendhilfe
    • Frau Anna Sittner
  • Für Interessenten

  • Arbeitsessen
  • Ende der Tagung gg. 13:30 Uhr
  • Tagungskosten: 299,00 € bei Anmeldungen bis 8 Wochen vor dem Tagungstermin; danach 399,00 € (bei Besuch einzelner Tage 250,00 € bzw. 275,00 € pro Tag)

  • Veranstaltungsort: Abacus Tierpark Hotel Berlin www.abacus-hotel.de

Die Reform des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (SGB VIII) ist in der vorigen Legislaturperiode nicht vollendet worden. Sie steht erneut auf der Agenda der Koalition. Das Kinder- und Jugendhilferecht soll - so legt es der Koalitionsvertrag fest - mit dem Ziel weiterentwickelt werden, ein wirksames Hilfesystem zu sein, das die Familie stärkt und Kinder vor Gefährdungen schützt. Im Vorfeld einer Gesetzesinitiative soll ein breiter Dialog mit Akteuren aus Wissenschaft und Praxis der Kinder- und Jugendhilfe sowie der Behindertenhilfe und den Ländern und Kommunen geführt werden. Unsere Tagung wird einen Blick voraus werfen und aktuelle Entwicklungsrichtungen aufzeigen. Zudem wird sie die aktuelle Rechtsprechung zum Kinder- und Jugendhilferecht vorstellen. Und wie immer stehen im Rahmen der Vorträge aktuelle Problemen der Umsetzung des Kinder- und Jugendhilferechts in der Praxis im Mittelpunkt. Auch außerhalb der Vorträge besteht die Möglichkeit, mit den Referenten ins Gespräch zu kommen. Wie in den Vorjahren offeriert die Tagung zu den einzelnen Themen unterschiedliche Lösungsansätze und unterstützt die Teilnehmer/innen, die komplexen und mitunter schwer nachvollziehbaren Regelungen praxisgerecht anzuwenden. Beachten Sie bitte den Praxistag: Herausforderungen bei den Erziehungshilfen (Fachtag) am Vortag (17. Oktober). Die Ergebnisse des Fachtages werden am 18. Oktober vorgestellt. Das Team des Kommunalen Bildungswerks e. V. würde sich freuen, Sie zu dieser Tagung zu begrüßen.

Fachtagung für Dezernentinnen und Dezernenten Familie, Jugend und Bildung, Vorsitzende und Mitglieder der Jugendhilfeausschüsse, Amtsleiterinnen und Amtsleiter von Jugendämtern sowie weitere Führungskräfte, Jugendhilfeplaner und Fachcontroller, Leiterinnen und Leiter von Schulämtern und aus Mitwirkungsgremien, für Freie Träger der Kinder- und Jugendhilfe, aus Sozialämtern, für Richterinnen und Richter von Familien- und Jugendgerichten sowie für weitere Interessenten

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Dr. Marion Lindner gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 32

Inhouse Anfrageformular

* Der Themenwunsch/Seminarcode muss angegeben werden

Absender/in

* Der organisatorische Ansprechpartner muss angegeben werden
* Die Firma muss angegeben werden
* Die Straße muss angegeben werden
* Die Postleitzahl muss angegeben werden
* Der Ort muss angegeben werden
* Die Telefonnummer muss angegeben werden
* Die E-Mail-Adresse muss angegeben werden