Fachtagung
Code VLTZ20

Fachtagung Insolvenzrecht 2020: Aktuelle Entwicklungen, Rechtsprechung und Praxisfragen (beide Tagungstage

Tagungsinhalte (Stand der Konzeption Dezember 2019 - Änderungen vorbehalten)

Montag, 07. September 2020

  • 10.00 Uhr Begrüßung und Eröffnung
  • 10:15 Uhr Aktuelle Entwicklungen im Insolvenzrecht
  • anschließend Fragen und Diskussion
  • 12:00 Uhr Mittagspause
  • 13:00 Uhr Erfahrungen mit der Neuregelung der Anfechtung im Insolvenzverfahren
  • anschließend Fragen und Diskussion
  • 14:30 Uhr Kommunikationspause
  • 15:00 Uhr Die Beauftragung des Gerichtsvollziehers gem. § 802i ZPO als Möglichkeit der Informationsbeschaffung bei obstruierenden Schuldnern im Insolvenzverfahren
  • anschließend Fragen und Diskussion
  • Für Interessenten:
  • 16:30 Uhr Beginn des Rahmenprogramms
  • 20:00 Uhr Arbeitsessen

Dienstag, 08. September 2020

  • 09:00 Uhr Aktuelle Rechtsprechung des IX. Zivilsenats des Bundesgerichtshofs zum Insolvenzrecht
  • anschließend Fragen und Diskussion
  • 10:30 Uhr Kommunikationspause
  • 11:00 Uhr Haftungsrelevante Fehler bei der Insolvenzverwaltung
  • anschließend Fragen und Diskussion
  • 12.30 Uhr Abschlussbuffet
  • gegen 13.30 Uhr Ende der Tagung
  • Teilnahmekosten - 299,00 € (Frühbuchergebühr bis 6 Wochen vor Tagungstermin) / danach 399,00 € (einzelne Tage 250,00 € bzw. 275,00 €)
  • Veranstaltungsort: Abacus Tierpark Hotel, Franz-Mett-Straße 3 - 9, 10319 Berlin

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Herr Andreas Urbich gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 0

Termine

299,00 €
anmelden
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in