Code VLTS20

Fachtag Lohnpfändung 2020

Tagungsinhalte (Stand der Konzeption Mai 2019)

Mittwoch, 01. April 2020

  • 10.00 Uhr Begrüßung und Eröffnung
  • 10.15 Uhr Möglichkeiten für den Pfändungsgläubiger, den pfändbaren Betrag zu erhöhen
  • 12.00 Uhr Mittagspause
  • 13.00 Uhr Sonderfälle der Lohnpfändung - Pfändung von Sozialleistungen, Pfändung von Insolvenzgeld, Lohnverschiebung und Lohnverschleierung
  • 14.30 Uhr Kommunikationspause
  • 15.00 Uhr Eine verstrickte Sache mit der Verstrickung - Der Drittschuldner in der Verbraucherinsolvenz
  • Ende gg. 16.30 Uhr
  • Teilnahmekosten - 250,00 Euro bis 4 Wochen vor der Tagung; danach 275,00 €
  • Eine Gemeinschaftsveranstaltung des Instituts für Wissenstransfer in Wirtschaft, Verwaltung und Rechtspflege e.V. an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin und des Kommunalen Bildungswerk e. V.

Die Fachtagung Lohnpfändung vereint die Interessen aller Beteiligten einer Lohnpfändung und bietet Gelegenheit zu einem intensiven Erfahrungsaustausch. In der Diskussion über aktuelle Rechtsprechung bspw. zu pfändbaren und unpfändbaren Lohnbestandteilen, zum Zusammentreffen von Unterhaltsforderungen mit Pfändungen, zu Abtretungen oder zum Insolvenzverfahren werden insbesondere Fragen der Praxis berücksichtigt. Für Drittschuldner ist dies zur Vermeidung von Schadensersatzforderungen von besonderer Bedeutung. Für Gläubigervertreter sind Fragen der effektiven Vollstreckung unerlässlich. Für Schuldnervertreter werden Möglichkeiten aufgezeigt, sich gegen Lohnpfändungen zu wehren.

Mitarbeiter/innen von Vollstreckungsbehörden, die mit der Lohnpfändung befasst sind und von Unterhaltsvorschusskassen; Arbeitgeber als Drittschuldner; Schuldnerberater/innen; Betreuer/innen; Insolvenzverwalter/innen; Rechtspfleger/innen und sonstige Interessenten

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Herr Dr. Andreas Urbich gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 0

Termine

01.04.2020 (Mi)
10:00 bis 16:30 Uhr
250,00 €
anmelden

Inhouse Anfrageformular


Absender/in