Fachtag
Code DST20
Themenbereich: Datenschutz

(Präsenzveranstaltung) Fachtag Datenschutz 2020: Analysen, Rechtsentwicklungen und Praxisprobleme

Inhouse-Schulung anfragen

~Tagungsablauf - Schwerpunkte (Stand der Konzeption Juni 2020 - Änderungen vorbehalten)

  • Tagungsablauf - Schwerpunkte (Stand der Konzeption Juni 2020 - Änderungen vorbehalten)

Mittwoch, 09.09.2020

08.45 Uhr Begrüßung

09.00 Uhr Barbara Thiel - Die DSGVO auf dem Prüfstand. Was funktioniert und wo stößt das neue Datenschutzrecht an seine Grenzen?

10.00 Uhr Dr. Marc Störing - Cloudcomputing und TOM-Anforderungen unter der DS-GVO

  • Cloudcomputing ist inzwischen Alltag, aber rechtliche Fragen bleiben relevant. Tatsächlich hat die DSGVO die rechtlichen Anforderungen auch stärker geändert, als es die Praxis bisher lebt. Insbesondere bei Regelungen zu technischen und organisatorischen Maßnahmen (TOM), der Einschaltung von Unterauftragnehmern und Kontrollrechten bestehen regelmäßig erhebliche Diskussionen bei der Auftragsverarbeitung (AVV), und nicht immer realisieren die Vertragsparteien die Änderungen durch die DSGVO. Überdies ist die Einordnung einer Datenverarbeitung im Auftrag schwieriger denn je, seitdem der Europäische Gerichtshof sehr großzügig eine gemeinsame Verantwortlichkeit bejaht. In seinem Vortrag geht der Referent auf rechtskonforme wie pragmatische Lösungen ein.

Schwerpunkte des Vortrages

  • Abgrenzung AVV - gemeinsame Verantwortlichkeit und anderes
  • Vertragliche Regelungen bei der AVV
  • Anforderungen an und Umgang mit TOM
  • Auditierungen richtig regeln und leben

Kurze Pause

11.15 Uhr Holger App - Die Einwilligung zur Datenverarbeitung Königs- oder Holzweg?

  • Art. 6 Abs. 1 der DSGVO nennt die Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten als erste Möglichkeit, um die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung sicherzustellen. Aber nur, wenn die Einwilligung freiwillig erfolgt, stellt sie eine gültige Rechtsgrundlage dar. In der Praxis stellt sich daher die Frage, ob sich die Verarbeitung personenbezogener Daten auf die Einwilligung der betroffenen Person stützen kann. In seinem Vortrag geht der Referent auf die Grenzen der Einwilligung ein und zeigt gangbare Alternativen auf, wenn die Einwilligung nicht als Rechtsgrundlage trägt.

Schwerpunkte des Vortrages

  • Erlaubnisgründe für die Verarbeitung personenbezogener Daten
  • Exkurs: Einwilligung zur Verarbeitung von Sozialdaten
  • Anforderungen an die Freiwilligkeit
  • Alternativen zur Einwilligung als Rechtsgrundlage bei personenbezogenen Daten besonderer Kategorie (Art. 9 DSGVO)

12.15 Uhr Mittagspause

13.00 Uhr Dr. Marc Störing - Umgang mit (missbräuchlichen) Auskunftsansprüchen

  • Der Auskunftsanspruch der Betroffenen nach Art. 15 DS-GVO erweist sich nach rund zwei Jahren DS-GVO als besonders unangenehme Regelung. Verantwortliche müssen ggfs. große Datenmengen in relativ kurzer Zeit bereitstellen. Gleichzeitig etabliert sich ein schnell erhobener Auskunftsanspruch zur üblichen Reaktion von verärgerten Betroffenen, gerade auch im Mitarbeiterbereich. Gleichwohl ist kaum eine Vorschrift in ihrer Bedeutung so umstritten wie Art. 15 DS-GVO. Inwieweit tatsächlich große Datenmengen bereitzustellen sind und wann ein Auskunftsersuchen als missbräuchlich nicht zu beantworten ist, ist hochumstritten. In seinem Vortrag geht der Referent auf rechtskonforme wie pragmatische Lösungen ein.

Schwerpunkte des Vortrages

  • Richtig reagieren auf Auskunftsansprüche
  • Auffassung von Gerichten und Aufsichtsbehörden
  • Strategie im Zusammenhang mit Mitarbeitern

14.00 Uhr - Kommunikationspause

14.25 Uhr Hennig Koch - Beschäftigtendatenschutz und datenschutzkonforme Personalabteilung Fallstricke vermeiden

  • Die Einhaltung des Datenschutzes im Beschäftigungsverhältnis gewinnt im Zusammenspiel von DSGVO und BDSG immer größere Bedeutung. Dies betrifft die Personalabteilung in zentraler Weise. Bei Datenschutzverstößen drohen Bußgelder und auch Schadensersatzansprüche der Beschäftigten. Das Seminar zeigt Ihnen anhand von Praxisbeispielen die wichtigsten Aspekte zur Vermeidung rechtlicher Fallstricke.

Schwerpunkte

  • Rechtsgrundlagen des Beschäftigtendatenschutzes
  • Notwendige Rechtstexte im Beschäftigungsverhältnis
  • Betriebliche Mitbestimmung und Datenschutz
  • Führung der Personalakte - auch digital
  • Nutzung von E-Mail und Internet am Arbeitsplatz
  • Nutzung von mobilen Endgeräten
  • Datenschutz im Home-Office
  • Datenschutz bei Online-/Videobesprechungen
  • Informationspflichten des Arbeitgebers

15.25 Uhr Dr. Jana Moser - Datenschutz als Bestandteil der Unternehmens- und Behördenkultur. (Wie) funktioniert das?

  • Mit der fortschreitenden Entwicklung der Informationstechnologie und der Digitaltechnik hat sich in den letzten Jahren die Bedeutung des Datenschutzes gewandelt und verstärkt. Moderne IT ermöglicht es, Daten immer einfacher zu erheben, zu analysieren, zu speichern und komplex zu verknüpfen. Die gesetzlichen Regelungen zum Datenschutz sind mit der DSGVO verschärft worden. Die Verantwortung für die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorschriften trägt nach der DSGVO nicht der behördliche/betriebliche Datenschutzbeauftragte, sondern der „Verantwortliche“. Verantwortlich (auch im Falle von Verstößen) ist letztlich der Geschäftsführer oder die Behördenleitung. Diese müssen dafür Vorsorge treffen, dass innerhalb ihres Zuständigkeitsbereichs eine datenschutzrechtliche Aufbau- und Ablauforganisation zur Verfügung steht, welche die Einhaltung der Vorgaben der EU-Datenschutzreform gewährleistet. Datenschutz muss deshalb Bestandteil der Firmen- und Behördenkultur sein. Doch wie sieht es in der Praxis aus? Sind wir dort bereits angekommen? Welche Probleme gibt es im täglichen Geschäft? In ihrem Vortrag stellt die Referentin ihre beruflichen Erfahrungen vor und gibt Tipps, wie in einer Organisation die Sensibilität für datenschutzrechtliche Fragen erhöht werden kann. Gegenstand des Vortrages sind keine rechtlichen Fragen des Datenschutzes. Insofern knüpft er an die vorherigen Vorträge an.

Schwerpunkte des Vortrages

  • Menschliche und organisatorische Herausforderungen beim Aufbau einer Datenschutzkultur
  • Konzepte für eine erfolgreiche Datenschutzorganisation
  • Methoden zur Sensibilisierung und effektiven Einbindung von Mitarbeitern

Ende der Tagung gg. 16.30 Uhr.

Tagungsort Abacus Tierpark Hotel Berlin

Tagungskosten 250,00 € bei Anmeldungen bis 28. August 2020, danach 275,00 €

Unser Fachtag vermittelt den Teilnehmer/innen einen fundierten Überblick über die aktuellen Rechtsentwicklungen, wird die gesetzlichen Neuregelungen auf den Prüfstand stellen und greift unmittelbare Fachprobleme bei der Umsetzung des Datenschutzrechts in der Praxis auf. Einen besonderen Wert legen wir auf die Förderung des Erfahrungsaustausches zwischen den Teilnehmer/innen und auf den Praxistransfer. Für Interessenten, die nicht an der Präsenztagung teilnehmen wollen oder können, besteht die Möglichkeit der Zuschaltung über das Internet. Alle Vorträge werden live übertragen. Zudem kann das Video der Tagung erworben werden.

Entscheidungsträger in Unternehmen und Behörden; Verantwortliche im Informationssicherheitsbereich, IT-Sicherheitsbeauftragte, Datensicherheitsverantwortliche, Datenschutzbeauftragte

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Herr Andreas Urbich gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 0

Termine

09.09.2020 (Mi)
09:00 bis 16:30 Uhr
250,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in