Fachseminar
Code HKA306

MS Excel - Unterstützung bei der Erstellung von Analysen und kommunalen Berichten Neu

Schwerpunkte

  • Datenimport aus Vorsystem und Datenaufbereitung
  • Erstellen von und Auswerten mit Pivot-Tabellen
  • Trendberechnung und -darstellung
  • Grafische Darstellungsmöglichkeiten
  • Bedingte Formatierungen
  • Darstellung von Abweichungen
  • Szenarien Erstellen

In den Kommunen ist Microsoft Excel ein wichtiges Programm zur Datenanalyse und ständiger Begleiter im Verwaltungsalltag. Neben den Standardfunktionen bietet Excel auch umfangreiche Möglichkeiten zur Erstellung von Berichten und hilfreiche Auswertungs­funktionen. Das Seminar vermittelt die hierfür notwendigen Grundlagen. Im Fokus der Schulung steht zuerst die Aufarbeitung von Daten, der Datenimport aus Vorsystemen und Datenbanken. Die Teilnehmer werden darauf aufbauend mit den Pivot-Tabellen von MS-Excel vertraut gemacht, die das Rückgrat einer Datenaufbereitung für Berichte bilden. Des Weiteren wird das grundlegende Wissen für den Umgang mit den wichtigsten spezifischen Funktionen von MS-Excel vermittelt. Während des Seminars wird MS Excel 2016 eingesetzt.

Das Seminar richtet sich vorrangig an Controller in Kommunen sowie Fach- und Führungskräfte, die Daten analysieren, weiterverarbeiten und aufbereiten.

USB-Stick

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Elena Baal gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 107

Termine

21.07.2020 (Di)
09:00 bis 16:30 Uhr
22.07.2020 (Mi)
08:00 bis 14:30 Uhr
420,00 €
anmelden
25.02.2021 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
26.02.2021 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
420,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung buchen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in