Fachseminar
Code JUD141

Elternzeit: Regelungen und Wirkungen

Schwerpunkte

  • Gesetzliche Regelungen nach dem Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz
  • Persönliche Anspruchsvoraussetzungen der Elternzeit
  • Dauer und Gestaltung der Elternzeit
  • Flexibilisierung der Elternzeit
  • Geltendmachung der Elternzeit und Bindungswirkung
  • Teilzeittätigkeit und Anspruch auf Verringerung der Arbeitszeit
  • Abgrenzung zum allgemeinen Rechtsanspruch auf Teilzeitarbeit
  • Rechte und Pflichten während der Elternzeit
  • Befristete Arbeitsverhältnisse
  • Verhältnis Mutterschutz und Elternzeit
  • Soziale Sicherung während der Elternzeit
  • Rechtsprechung

Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmer in die Lage zu versetzen, die Regelungen des Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetzes sicher anzuwenden. Es wird aufgezeigt, wann die beamtenrechtlichen Regelungen der Länder und des Bundes gelten. Das Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz wurde in den vergangenen Jahren mehrmals geändert. Die jeweilige Fassung der Bestimmungen und die damit verbundenen unterschiedlichen Rechtsfolgen werden ebenfalls vermittelt.

Personalsachbearbeiter, Gleichstellungsbeauftragte, Mitarbeiter von Sozialverbänden und Sachbearbeiter der Elterngeldstellen

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Anja Miatke gern zur Verfügung.

Termine

10.05.2022 (Di)
10:00 bis 16:30 Uhr
265,00 €
Frankfurt am Main
Veranstaltungsort in Nähe des Hauptbahnhofs wird noch bekannt gegeben
Frankfurt am Main
Präsenz
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in