Webinar
Code WEDSA023
Themenbereich: Datenschutz

Das Bußgeldsystem der DSGVO im Überblick

Inhouse-Schulung anfragen

Schwerpunkte

  • Tatbestände, welche die Bußgeldpflicht auslösen können
  • Die Zuständigkeit in Bußgeldangelegenheiten
  • Bemessungsgrundlagen für die Höhe des Bußgeldes
  • Rechtsschutzmöglichkeiten gegen Bußgeldbescheide
  • Relevante Bußgeldentscheidungen aus der Praxis

Immer wieder sorgen hohe Bußgelder in Bezug auf die DSGVO für Schlagzeilen. In diesem Webinar wird erläutert, wie Bußgelder nach der DSGVO zu verhängen sind. Die Teilnehmenden erhalten einen systematischen, an der Praxis orientierten Überblick über das Bußgeldsystem der DSGVO. Es wird außerdem erläutert, wer für die Verhängung von Bußgeldern zuständig ist, wie die Höhe festzulegen ist und welche Rechtsschutzmöglichkeiten es gibt. Auch werden reale Bußgeldfälle vorgestellt, um einen Eindruck von der behördlichen Praxis zu bekommen. Das Seminar ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von GIBT Colleg e. V. und dem Kommunalen Bildungswerk e. V.

Führungskräfte, Datenschutz- und IT-Sicherheitsbeauftragte, sonstige Interessenten aus Beörden, Einrichtungen und Unternehmen

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Herr Andreas Urbich gern zur Verfügung.

Termine

20.01.2022 (Do)
10:00 bis 11:30 Uhr
145,00 €
Online (BigBlueButton)
 
Online
anmelden
12.10.2022 (Mi)
10:00 bis 11:30 Uhr
145,00 €
Online (BigBlueButton)
 
Online
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in