Fachseminar
Code KWA017

Compliance für Beteiligungsunternehmen Neu

Schwerpunkte

  • Einführung in spartenübergreifende Unternehmensanforderungen für kommunale Unternehmen in privatrechtlichen und öffentlich-rechtlichen Betriebsformen
  • Korruptionsvermeidung, Sponsoring & Spenden
  • Steuerrecht (Mehrwert für ein Tax-Compliance-Management-System)
  • Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (Kartell- u. Vergaberecht)
  • EU-Beihilferecht
  • Überblick über den Rechtsrahmen der Unternehmensorganisation
  • Schritte zur Einführung eines Regelwerks für ein Compliance-Management-Systems

Compliance rückt auch bei kommunalen Unternehmen immer mehr in das Blickfeld der für sie verantwortlichen Organe und für das Beteiligungsmanagement in Städten und Gemeinden. Ziel des Seminars ist es, einen Überblick und Hinweise zu compliance-relevanten Sachverhalten für kommunale Unternehmen und deren einzelne Betriebszweige sowie zur Umsetzung eines Compliance-Management-Systems zu geben. Compliance reicht von der Einhaltung rechtlicher Vorgaben bis zu den Beteiligungsrichtlinien und dem Public-Corporate-Governance-Kodex. Das Beteiligungsmanagement verpflichtet sich auch dazu, die Maßnahmen nicht nur im Unternehmen, sondern mit der Trägergemeinde als Gesellschafterin und deren Beteiligungsverwaltung zu kommunizieren sowie präventiv einzuwirken.

Beteiligungsverwaltungen sowie Mitarbeiter, die in ihren Stadtverwaltungen öffentlich-rechtliche Betriebs- und private Rechtsformen der kommunalen Einrichtungen betreuen und die Implementierung eines Compliance-Management-Systems vorbereiten.

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Josefine Oley gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 105

Termine

23.02.2021 (Di)
10:00 bis 16:30 Uhr
245,00 €
anmelden
26.08.2021 (Do)
10:00 bis 16:30 Uhr
245,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in