Fachseminar
Code BFA002

Überblick über das Vergabe- und Zuwendungsrecht - kompakt vermittelt für Neu- und Quereinsteiger

Schwerpunkte

  • Finanzverfassung mit Rechtsgrundlagen
  • Rechtsgrundlagen des Vergaberechts und des Zuwendungsrechts
  • Vergabeverfahren und Vergabearten mit Abgrenzung
  • Ablauf eines Vergabeverfahrens mit Grundsätzen
  • Prüfung und Wertung von Angeboten
  • Auswahl- und Zuschlagsentscheidung
  • Dokumentation
  • Wesensmerkmale der Zuwendung
  • Verfahren der Gewährung von Zuwendungen
  • Inhalt der Verwendungsnachweise
  • Arten der Prüfung von Verwenduungsnachweisen mit Erfolgskontrolle
  • Rücknahme bzw. Widerruf von Zuwendungen

Den Teilnehmern werden die einschlägigen vergabe- und zuwendungsechtlichen Bestimmungen im Zusammenhang mit der Vergabe öffentlicher Aufträge sowie bei der Gewährung und Verwendung von Geldleistungen an Dritte im Rahmen der Erfüllung öffentlicher Aufgaben vermittelt. Nach dem Seminar sind sie in der Lage, diese rechtssicher in der Verwaltungspraxis anzuwenden. Das Seminar ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von GIBT Colleg e. V. und dem Kommunalen Bildungswerk e. V.

Neu- und Quereinsteiger, die sich grundlegende Kenntnisse des Vergabe- und Zuwendungsrecht aneignen möchten

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Termine

13.12.2019 (Fr)
10:00 bis 16:30 Uhr
220,00 €
anmelden
31.03.2020 (Di)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
anmelden
01.12.2020 (Di)
10:00 bis 16:30 Uhr
235,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in