Fachseminar
Code WEBEA042S
Themenbereich: Betreuungsrecht

Betreuungsrechtsreform 2023 - Das Ehegattennotvertretungsrecht ab dem 1. Januar aus Sicht des Gerichts. Rechtliche Neuregelung und Paxisfragen.

Schwerpunkte

  • Betreuungsrechtsreform 2023 im Überblick
  • Ehegattennotvertretungsrecht mit Umsetzung in die Praxis
  • Abgrenzung zu Vorsorgevollmacht, rechtlicher Betreuung
  • Zusammenspiel mit einer Patientenverfügung
  • Empfehlungen für die Beratungspraxis
  • Fallbeispiele
  • Fallstricke

Die Betreuungsrechtsreform 2023 führt mit dem 1. Januar 2023 das sogenannte Ehegattennotvertretungsrecht ein. Danach können Ehegatten auch ohne rechtliche Betreuung oder Vorsorgevollmacht einander in Fragen der Gesundheitssorge anders als nach der bisherigen Rechtslage unter bestimmten Voraussetzungen vertreten. Außer Fragen der Gesundheitssorge im engeren Sinne werden von diesem Vertretungsrecht auch vertragliche Angelegenheiten (beispielsweise Abschluss eines Pflegeheimvertrages) oder die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen (beispielsweise nach einem Verkehrsunfall) umfasst. Mediziner in den Kliniken sind nach der neuen Rechtslage aufgerufen, die Voraussetzungen der Ehegattennotvertretung zu ermitteln und festzustellen. Was aber gilt unter welchen Voraussetzungen genau? Worauf müssen sich die Mediziner einstellen? Was bedeutet das Ehegattennotvertretungsrecht für die Sozialdienste der Krankenhäuser? Wie ist das Verhältnis zwischen rechtlicher Betreuung, Vorsorgevollmacht und Ehegattennotevertretungsrecht? Was ist in der Beratungspraxis zu den Themen Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung zu beachten? Wie lässt sich das Ganze in der Praxis gut gestalten? Das Online-Seminar ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von GIBT Colleg e. V. und dem Kommunalen Bildungswerk e. V.

Ärzte, Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegedienstleitung, Klinikleitung, (Berufs-) Betreuer, Mitarbeiter von Betreuungsvereinen, Betreuungsbehörden, Unterbringungsbehörden, Pflegestützpunkten, Verfahrenspfleger,

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Herr Andreas Urbich gern zur Verfügung.

Termine

28.09.2022 (Mi)
13:00 bis 14:30 Uhr
165,00 €
Online (BigBlueButton)
 
Online
anmelden
30.11.2022 (Mi)
13:00 bis 14:30 Uhr
165,00 €
Online (BigBlueButton)
 
Online
anmelden
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in