Fachtag
Code BET20H
Themenbereich: Betreuungsrecht

12. Fachtagung Betreuungsrecht Hofheim 2020: Aktuelle Praxisfragen und Rechtsprechung in der Betreuung

Tagungsinhalte (Änderungen vorbehalten)

Dienstag, 27.10.2020

  • 09.45 Uhr: Begrüßung
  • 10.00 Uhr: Aktuelle Probleme und Rechtsprechung zum Betreuungs- und Unterbringungsrecht
  • 11.00 Uhr: Der Verfahrenspfleger im Spannungsfeld zwischen dem Willen und dem Wohl des Betreuten
  • 11.40 Uhr: Paradigmenwechsel beim Pflegebdürftigkeitsbegriff - Worauf Betreuer achten sollten
  • 14.00 Uhr: BHTG - ein Zwischenstand. Was hat sich in der betreuungsrechtlichen Praxis geändert?
  • 15.30 Uhr - Diskussion über Praxisprobleme
  • 16.30 Uhr - Ende der Tagung
  • Teilnahmegebühren: 75,00 € bis zum 8 Wochen vor Tagungsbeginn, danach 95,00 € (keine Rabattierung möglich)

Das Betreuerforum Hofheim wird 2020 zum zwölften Mal in Folge durchgeführt. Auch in diesem Jahr greift die Arbeitstagung aktuelle Fragen der betreuungsrechtlichen Praxis auf und stellt sie zur Diskussion. Ein wichtiges Anliegen der Tagung ist es, den Erfahrungsaustausch zwischen den Anwesenden zu befördern. Die Teilnehmer sind ausdrücklich aufgefordert, ihre fachlichen Probleme in die Diskussion einzubringen.

Berufsbetreuer, Mitarbeiter aus Betreuungsbehörden, sonstige Interessenten

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Termine

27.10.2020 (Di)
09:45 bis 16:30 Uhr
75,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in