Spezialseminar
Code FKB056D

Controlling kompakt für Kommunen in Baden-Württemberg. Praxisschritte zu einer schnellen, wirksamen Einführung und Weiterentwicklung Neu

Schwerpunkte

  • Was man als Verwaltungschef, Führungskraft und Politiker über Controlling wissen sollten
  • Welche Elemente Controlling als erfolgreiche Führungsunterstützung beinhaltet
  • Wie Sie vom Finanzcontrolling zu einer ganzheitlichen Steuerungsunterstützung gelangen
  • Wie sich ein individuelles Controllingsystem zeitnah aufbauen/weiterentwickeln lässt
  • Welche Fehler andere mit Controlling machten und wie diese vermieden werden können
  • Warum Ziele die Voraussetzung für wirksame Steuerung mit Kennzahlen sind
  • Wie ein unterjähriger „Steuerungskreislauf“ etabliert werden kann
  • Warum und wie Produkte wirkungsorientiert geplant und gesteuert werden
  • Mit welchen konkreten Schritten ein effektives Berichtswesen eingeführt werden kann
  • Wie die Kosten- und Leistungsrechnung „passend“ weiterentwickelt werden kann
  • Controlling-Tipps und bewährte Lösungen zum Einsatz vor Ort

Controlling ist weder ein „Instrument“, noch kann eine Kommune nur mit Kennzahlen gesteuert werden. Das Seminar räumt auf mit gängigen Versprechungen und weitverbreiteten Irrtümern. Aus über 20 Jahren kommunaler Controlling-Praxis werden die besten Erkenntnisse zusammengestellt und in diesem Seminar vermittelt. Kernaufgaben des Controllings werden kompakt erläutert, notwendige organisatorische Aufbauschritte und Qualifizierungsbedarfe dargestellt. Gleichzeitig wird das Controllingsystem mit der Bandbreite seiner innovativen Möglichkeiten und seinem engen Bezug zur politisch-strategischen Steuerung, zu Führungsaufgaben, zur Haushaltsplanung/-bewirtschaftung und zu betriebswirtschaftlichen Funktionen beleuchtet. Die Rechtslage des Neuen Kommunalen Haushalts- und Rechnungswesens (NKHR) in Baden-Württemberg wird ebenso berücksichtigt wie sämtliche dazu entwickelten Leitfäden und Arbeitshilfen. Im Vordergrund stehen schnell umsetzbare Controlling-Praxisempfehlungen für Kommunen aller Größenklassen, die bereit sind, auf der Basis des NKHR eine ganzheitliche Steuerung aufzubauen und dazu tatsächliche Veränderungen herbeizuführen. Konstruktiv-kritische Fragen sind willkommen.

Verwaltungsvorstände, Bürgermeister, Landräte, Beigeordnete, Dezernenten, Politiker, Führungskräfte aller Ebenen, Controller aus Kommunen in Baden-Württemberg. Aufgrund möglicher Interessenskollisionen können Berater, Dozenten u. ä. leider nicht an diesem Seminar teilnehmen.

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen gern unser Kundenservice.

E-Mail: info@kbw.de
Telefon: 030 - 29 33 50 0

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Frau Elena Baal gern zur Verfügung.

Telefon: 030 29 33 50 107

Termine

19.11.2020 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
20.11.2020 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
485,00 €
anmelden
18.01.2021 (Mo)
09:00 bis 16:30 Uhr
19.01.2021 (Di)
08:00 bis 14:30 Uhr
485,00 €
anmelden
22.04.2021 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
23.04.2021 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
485,00 €
anmelden
15.07.2021 (Do)
09:00 bis 16:30 Uhr
16.07.2021 (Fr)
08:00 bis 14:30 Uhr
485,00 €
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als sogenannte ''Firmenschulung'' durch.

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in