Videoaufzeichnung
Code ERT22VID

4. Fachtag E-Rechnung 2022. Die E-Rechnung in der Praxis (Videoaufzeichnung) Neu

Inhouse-Schulung anfragen

Tagungsinhalte

  • (Stand der Konzeption: Mai 2022, Änderungen vorbehalten)

Mittwoch, 14.09.2022

  • 10.00 Uhr: Frau Katja Knorscheidt - Eröffnung und Begrüßung

  • 10.10 Uhr: Frau Beate Behnke-Hahne - Von der Papierrechnung zur elektronischen workflowbasierten Rechnungsbearbeitung

  • Im Zuge der Umstellung auf die Doppik hat die Stadt Essen den kreditorischen Prozess in ihrer Verwaltung im Jahr 2012 digitalisiert. Sämtliche kreditorischen Geschäftsvorfälle werden elektronisch und workflowbasiert über ein zentrales Rechnungseingangsbuch bearbeitet. Damit wurden die organisatorischen und prozessualen Voraussetzungen für die Verarbeitung von E-Rechnungen geschaffen. Der Erfahrungsbericht zeigt auf, wie ein Umstellungsprojekt ausgestaltet werden kann und welche Stolpersteine bei der Einführung eines elektronischen Rechnungsbearbeitungsprozesses zu überwinden sind.
  • 11.10 Uhr: Kommunikationspause

  • 11.30 Uhr: Herr Dr. Dirk During - Erfahrungsbericht bei der organisatorischen Vorbereitung des Versandes der E-Rechnung, Bescheide, Nutzerportal

  • Das Aufkommen von Eingangsrechnungen im E-Rechnungs-Format scheint noch relativ gering zu sein. Gleichwohl scheint es sinnvoll zu prüfen, welche technischen, organisatorischen und personellen Voraussetzungen geschaffen werden können, um auch Ausgangsrechnungen als E-Rechnungen an Kunden der Verwaltungen zu versenden. Der Gesamtaufwand für die Kommunalverwaltungen scheint durch zahlreiche Besonderheiten ungleich höher zu sein, als er schon für die Vorbereitungen zum Empfang von Eingangsrechnungen gewesen ist. Insbesondere ist die Frage, ob das durch das OZG einzuführende Nutzerkonto einen Beitrag zur Reduzierung des Gesamtaufwandes leisten könnte
  • Schwerpunkte des Vortrags:
  • Bestandsaufnahme Eingangsrechnungen aus Sicht der Stadtverwaltung Gießen
  • Vergleich der Abläufe Eingangsrechnungen und Ausgangsrechnungen
  • Organisatorische, technische und personelle Besonderheiten Ausgangsrechnungen
  • Bedeutung OZG-Nutzerkonto
  • Ausblick
  • 12.30 Uhr - Mittagspause

  • 13.30 Uhr - Podiumsdiskussion mit allen Referierenden - Nutzenerhöhung bei E-Rechnungen

  • 14.30 Uhr - Kommunikationspause

  • 15.00 Uhr - Herr Patrick Bardenhagen - Rechnungslegung von Bauvorhaben

  • Zu den spannendsten E-Rechnungsthemen zählt die Rechnungslegung von Bauvorhaben. Schon die bisherige papierbasierte Prüfung von Baurechnungen zählt zu den komplexesten Rechnungsprozessen, da u.a. auch externe Stellen in den Ablauf einbezogen werden müssen. Auftraggeber und deren Lieferanten sehen sich nun mit der Herausforderung konfrontiert, den kompliziertesten Rechnungstyp zu digitalisieren. Aber warum gestaltet sich die Digitalisierung von Baurechnungen und der zugehörigen Prüfprozesse eigentlich so schwierig?
  • Schwerpunkte des Vortrags:
  • Im Vortrag soll anhand von Beispielen dargestellt werden, wie die drei Komponenten des Prozesses wie das
  • Rechnungsdokument,
  • die rechnungsbegründenden Unterlagen und
  • der Prüfprozess selbst
  • ineinandergreifen müssen, um eine möglichst weitreichende Digitalisierung zu ermöglichen.
  • Ende des Fachtages: ca. 16.00 Uhr
  • Moderation: Herr Oliver Massalski
  • Tagungsort - ABACUS Tierpark Hotel Berlin, Franz-Mett-Str. 3 - 9, 10319 Berlin
  • Tagungskosten: 299,00 € bei Anmeldungen bis 6 Wochen vor dem Tagungstermin; danach 349,00 €

Der Fachtag soll die Öffentliche Verwaltung bei der Umstellung auf die E-Rechnung begleiten. Er zeigt die neuen Regelungen im Überblick sowie die mit der Einführung der E-Rechnung verbundenen Herausforderungen und Lösungsansätze anhand von Praxisbeispielen auf. Nicht zuletzt eröffnet der Fachtag eine Diskussionsplattform zum intensiven Informations- und Erfahrungsaustausch mit Fachexperten und Praktikern aus der Öffentlichen Verwaltung. In diesem Jahr können Interessenten, die nicht vor Ort sein können, alle Vorträge live im Internet verfolgen.

Leiter und Mitarbeiter von Finanzabteilungen, Kämmereien, Rechnungsprüfungsämtern sowie Mitarbeiter von Abteilungen der kommunalen Verwaltung, die mit der Organisation der E-Rechnung befasst sind; Mitarbeiter im öffentlichen Auftragswesen

keine

Kundenservice KBW e. V.

Organisatorische Fragen zu freien Teilnehmerplätzen, Anreise, Hotelbuchungen, etc. beantwortet Ihnen unser Kundenservice.

Telefon: (030) 29 33 50 0
E-Mail: info@kbw.de

Termine

14.09.2022 (Mi)
10:00 bis 16:00 Uhr
349,00 €
Online (Video)
 
Präsenz
anmelden

Inhouse-Schulung

Gerne führen wir diese Veranstaltung auch als Firmenschulung durch. Was ist das?

Inhouse Schulung anfragen
Unser Seminarangebot sieht explizit den Einschluss aller Geschlechter vor. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung wie z. B. Teilnehmer*innen verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für die drei Geschlechter und sind in keinem gegebenen Kontext als diskriminierend zu verstehen.

Inhouse Anfrageformular


Absender/in